Marketingkonzept

Idee was wir besser machen können? Hier ist der richtige Ort für Eure Ideen.

Moderator: Laran

Enio
Jägerpilot
Beiträge: 15
Registriert: 22 Mai 2019, 23:35

Re: Marketingkonzept

Beitrag von Enio » 08 Jun 2019, 01:44

Wenn du mehr Ahnung hast als ich, erkläre mir doch einfach mal, warum es besser ist, für Sichtbarkeit von Beiträgen zu bezahlen anstatt durch Teilen/Likes für möglicherweise ähnliche Reichweite zu sorgen?
Ich habe für heute keine Lust mehr auf alles zu antworten, ist spät.... Nur kurz hier zu: Es liegt am vom Facebook entwickelten Algorithmus. Es gibt inzwischen so viel Tinnef auf Facebook, dass ein einfaches Teilen bei so einer kleinen Seite mit sehr großer Wahrscheinlichkeit kein einziger deiner Freunde zu sehen bekommt.

Man darf also 3 mal raten, wieso Facebook das macht und so Gewerblicher Nutzer quasi zwingt zu bezahlen. Sauladen, aber es funktioniert halt :| ;) Ich muss allerdings zugeben, dass es durchaus effektiv und sinnvoll sein kann ;)

Edit: Beim herunterfahren kam mir noch ein Gedanke. Man kann bei Facebook bei Seiten Rechte verteilen. Es gibt auch einen Status "Redakteur", welcher lediglich Statistiken einsehen und Beiträge bewerben kann. Man hätte zwar keine direkte Kontrolle, so müsste keiner die Spenden einsammeln und Facebook übernimmt die Abwicklung. Zumindest ist das ein Ansatz. Gute Nacht.

Benutzeravatar
Bautram
GN-Team
Beiträge: 1974
Registriert: 19 Nov 2012, 16:24
Allianz: [D]ominion
Wohnort: Recklinghausen

Re: Marketingkonzept

Beitrag von Bautram » 08 Jun 2019, 16:31

Enio hat geschrieben:
08 Jun 2019, 01:44
Wenn du mehr Ahnung hast als ich, erkläre mir doch einfach mal, warum es besser ist, für Sichtbarkeit von Beiträgen zu bezahlen anstatt durch Teilen/Likes für möglicherweise ähnliche Reichweite zu sorgen?
Ich habe für heute keine Lust mehr auf alles zu antworten, ist spät.... Nur kurz hier zu: Es liegt am vom Facebook entwickelten Algorithmus. Es gibt inzwischen so viel Tinnef auf Facebook, dass ein einfaches Teilen bei so einer kleinen Seite mit sehr großer Wahrscheinlichkeit kein einziger deiner Freunde zu sehen bekommt.
Das ist keine Antwort auf meine Frage. Ich will wissen, warum es besser ist, dafür zu bezahlen, dass X Personen einen bestimmen Beitrag sehen anstatt über Teilen/Liken/Whatever auf kostenlosem Wege genau die selbe Anzahl von X Personen genau den selben Beitrag sehen zu lassen. Wo ist der Vorteil?
Enio hat geschrieben:
08 Jun 2019, 01:44
Edit: Beim herunterfahren kam mir noch ein Gedanke. Man kann bei Facebook bei Seiten Rechte verteilen. Es gibt auch einen Status "Redakteur", welcher lediglich Statistiken einsehen und Beiträge bewerben kann. Man hätte zwar keine direkte Kontrolle, so müsste keiner die Spenden einsammeln und Facebook übernimmt die Abwicklung. Zumindest ist das ein Ansatz. Gute Nacht.
Ich bin mir durchaus bewusst, dass man bei Facebook-Seiten auch verschiedene Rollen an Rechten vergeben kann. Mal abgesehen davon, dass mir die Seite aber nicht gehört und ich daher nicht uneingeschränkt irgendwelche Rechte vergeben kann/werde, bringt es uns letztlich kaum einen Schritt weiter, wenn ich es tun würde. Was bringt es uns, wenn irgendwer Statistiken zu Beiträgen auf Facebook einsehen kann? Entscheidend wäre immer noch, wie viele User von Facebook zu GN kommen und auch bei GN bleiben. Und das sieht man nur bei GN und nicht bei Facebook.
Meldet Regelverstöße! || Regeln lesen, Support fragen bei Unklarheiten, nicht sagen: Wusste ich nicht! || Handbuch

Hühnchen ist out || Metagröße = 32 Member || Waschbären ftw!
Sag nicht, was GN für dich tun soll - Frag, was du für GN tun kannst!

Enio
Jägerpilot
Beiträge: 15
Registriert: 22 Mai 2019, 23:35

Re: Marketingkonzept

Beitrag von Enio » 08 Jun 2019, 21:47

Wie ich sagte, wird wahrscheinlich nichtmal einer deiner Freunde den Beitrag auf seiner Frontpage sehen, dafür ist er mit allerhöhchster Wahrscheinlichkeit zu niedrig geranked vom Algorithmus.

Die Rechte auf Facebook wäre dazu geeignet das Thema Spenden einsammeln zu umgehen. Jeder kann einen Beitrag bewerben, man könnte sich da absprechen. Das wäre dann eine Sache von ein paar Klicks und alle weiteren (theoretischen) Verantwortungen liegen dann bei mir/uns.

Nochmal klar gesagt: es geht nicht um die Statistiken, sondern einfach darum dass der Button "bewerben" bei mir auftaucht.
Und das sieht man nur bei GN und nicht bei Facebook.
Wenn du den Zusammenhang nicht siehst, dann ist das ganze Thema ohnehin erledigt. Ich würde es so ausdrücken: Der Status Quo lässt kaum eine andere Möglichkeit zu und ich bin zuversichtlich, dass es einen positiven Effekt hätte. Ob ich es direkt "sehe" ist mir hupe. wenn nach ein paar Monaten 50 neue Spieler da sind, klopfe ich mir auch ohne Analytics auf die Schulter.

Benutzeravatar
Bautram
GN-Team
Beiträge: 1974
Registriert: 19 Nov 2012, 16:24
Allianz: [D]ominion
Wohnort: Recklinghausen

Re: Marketingkonzept

Beitrag von Bautram » 09 Jun 2019, 10:49

Enio hat geschrieben:
08 Jun 2019, 21:47
Wie ich sagte, wird wahrscheinlich nichtmal einer deiner Freunde den Beitrag auf seiner Frontpage sehen, dafür ist er mit allerhöhchster Wahrscheinlichkeit zu niedrig geranked vom Algorithmus.
Noch einmal. Irgendwie haben es vorherige Beiträge auf teilweise über 700 erreichte Personen gebracht. Für mich als Laien bedeutet das: Theoretisch haben 700 Personen diesen Beitrag gesehen (genau so wie theoretisch 700 Personen bezahlte Werbung sehen würden). Niemand hat für diesen Beitrag auch nur 1 Cent ausgegeben. Da GN keine 500 User hat, auch die GN-Facebookseite keine 500 Fans, müssen da unter den 700+ Personen ja zwangsweise Leute bei gewesen sein, die GN noch nicht kannten oder zu dem Zeitpunkt nicht spielten. Solche Beiträge wären also theoretisch kostenlose Werbung für GN. Die Algorithmen hinter Facebook sind mir ehrlich gesagt weitgehend egal. Wichtig ist, dass irgendwer die Beiträge zu GN sieht, was offensichtlich auch dann der Fall war, wenn man nicht dafür bezahlt hat. Also wo ist jetzt der Vorteil, wenn man bezahlt?
Enio hat geschrieben:
08 Jun 2019, 21:47
Die Rechte auf Facebook wäre dazu geeignet das Thema Spenden einsammeln zu umgehen. Jeder kann einen Beitrag bewerben, man könnte sich da absprechen. Das wäre dann eine Sache von ein paar Klicks und alle weiteren (theoretischen) Verantwortungen liegen dann bei mir/uns.
Man sollte nicht davon ausgehen, dass "halb GN" plötzlich Redakteurs-Rechte auf der Facebookseite bekommt, um dort eigenständig Werbung organisieren zu können.
Enio hat geschrieben:
08 Jun 2019, 21:47
Und das sieht man nur bei GN und nicht bei Facebook.
Wenn du den Zusammenhang nicht siehst, dann ist das ganze Thema ohnehin erledigt. Ich würde es so ausdrücken: Der Status Quo lässt kaum eine andere Möglichkeit zu und ich bin zuversichtlich, dass es einen positiven Effekt hätte. Ob ich es direkt "sehe" ist mir hupe. wenn nach ein paar Monaten 50 neue Spieler da sind, klopfe ich mir auch ohne Analytics auf die Schulter.
Der unterstellte Zusammenhang ist klar: Man verfasst ein paar Beiträge, bezahlt dafür, dass sie irgendwem unter die Nase gehalten werden und geht dann ganz plump davon aus, dass jeder neue registrierte Account nur aufgrund der Beiträge existiert, für die man bezahlt hat.
Kann man so machen. Ist aber deswegen noch lange nicht sinnvoll. Da es hier aber um das Geld von irgendwem geht, bleibe ich dabei, dass man sich schon ein wenig bemühen sollte, es sinnvoll und effektiv zu nutzen.
Meldet Regelverstöße! || Regeln lesen, Support fragen bei Unklarheiten, nicht sagen: Wusste ich nicht! || Handbuch

Hühnchen ist out || Metagröße = 32 Member || Waschbären ftw!
Sag nicht, was GN für dich tun soll - Frag, was du für GN tun kannst!

UltimateWarrior
Rekrut
Beiträge: 1
Registriert: 14 Apr 2019, 11:55

Re: Marketingkonzept

Beitrag von UltimateWarrior » 09 Jun 2019, 12:52

Bautram - Du hast keinen Plan von Facebook. Wenn Dir 700 Leute als "haben es gesehen" angezeigt wird, heisst das nur, dass es bei 700 in der Timeline war - ob es dann tatsächlich gesehen wirde siehst Du nicht, weil Du nicht sagen kannst, ob die Leute weit genug gescrollt haben!

Bezahlte Werbung tickt da ein wenig anders, wenn man eine Interaktion dazu sieht. Dann siehst Du auch, dass es 700 "gesehen" haben, aber womöglich 1 interagiert hat.

Allerdings kann ich auch aus eigener Erfahrung sagen: Ich hatte 150,- an FB für eine Veranstaltung gezahlt - es gab 27 Interaktionen bei angeblichen 30k Views - Insofern kann ich sagen, wenn Du da nicht mit 1.000 EUR mind. um die Ecke kommst, bringt das nicht viel, da es an zu wenige geht. Insbesondere ist da auch die Zielgruppeneinstellung ganz extrem spannend...

Just my 2 cent

Benutzeravatar
Bautram
GN-Team
Beiträge: 1974
Registriert: 19 Nov 2012, 16:24
Allianz: [D]ominion
Wohnort: Recklinghausen

Re: Marketingkonzept

Beitrag von Bautram » 09 Jun 2019, 15:16

UltimateWarrior hat geschrieben:
09 Jun 2019, 12:52
Bautram - Du hast keinen Plan von Facebook. Wenn Dir 700 Leute als "haben es gesehen" angezeigt wird, heisst das nur, dass es bei 700 in der Timeline war - ob es dann tatsächlich gesehen wirde siehst Du nicht, weil Du nicht sagen kannst, ob die Leute weit genug gescrollt haben!
Für meine Begriffe weiß man so oder so nicht, ob die Leute einen Beitrag wirklich sehen. Ich kriege regelmäßig bezahlte Beiträge untergeschoben und scrolle einfach dran vorbei. Die einzige Interaktion durch mich ist maximal das bewusste wegklicken, weil mich ein bestimmter Werbebeitrag einfach massiv nervt.
UltimateWarrior hat geschrieben:
09 Jun 2019, 12:52
Bezahlte Werbung tickt da ein wenig anders, wenn man eine Interaktion dazu sieht. Dann siehst Du auch, dass es 700 "gesehen" haben, aber womöglich 1 interagiert hat.
Ich finde ja, dass wir uns hier vielleicht erstmal darauf einigen sollten, worüber wir überhaupt reden, eventuell reden wir ja auch an einander vorbei. Ich rede von "erreichten Personen", was für mich als Ahnungslosen bedeutet, dass theoretisch so viele Personen den Beitrag irgendwo gesehen haben bzw. zumindest mal darüber hinweg gescrollt haben müssten. Und ich denke, das ist doch auch der erste Schritt bei der Geschichte: Allgemeine Reichweite und eine gewisse Sichtbarkeit. Sicherlich wären 30k erreichte Personen besser als 700. Aber im Mai und bisher im Juni liegen wir mit GN halt bei 0.
Ich finde, man könnte durchaus erst einmal daran arbeiten, regelmäßig ein bisschen was zu publizieren anstatt einmalig aus dem Nichts kommend mit Kanonen auf Spatzen zu schießen und danach womöglich wieder auf Monate in der Versenkung zu verschwinden. Da sind wir aber bei aller Diskussion noch nicht einen Schritt weiter gekommen.
UltimateWarrior hat geschrieben:
09 Jun 2019, 12:52
Allerdings kann ich auch aus eigener Erfahrung sagen: Ich hatte 150,- an FB für eine Veranstaltung gezahlt - es gab 27 Interaktionen bei angeblichen 30k Views - Insofern kann ich sagen, wenn Du da nicht mit 1.000 EUR mind. um die Ecke kommst, bringt das nicht viel, da es an zu wenige geht. Insbesondere ist da auch die Zielgruppeneinstellung ganz extrem spannend...
Wenn wir von Interaktionen sprechen: Da kommt GN mit jedem Beitrag auf durchschnittlich 30-40, also ohne Geld zu investieren sogar weiter als du in deinem Beispiel, auch wenn das sicherlich nicht direkt vergleichbar ist.
Meldet Regelverstöße! || Regeln lesen, Support fragen bei Unklarheiten, nicht sagen: Wusste ich nicht! || Handbuch

Hühnchen ist out || Metagröße = 32 Member || Waschbären ftw!
Sag nicht, was GN für dich tun soll - Frag, was du für GN tun kannst!

Enio
Jägerpilot
Beiträge: 15
Registriert: 22 Mai 2019, 23:35

Re: Marketingkonzept

Beitrag von Enio » 09 Jun 2019, 21:07

Das Verhältnis von Views zu Interaktionen ist interessant. 700 Views und 70 Klicks wären bei einer normalen Anzeige ein guter Wert. Das lässt sich inzwischen alles bis ins kleinste Detail auslesen. Wie man die Zielgruppe einstellt, damit die Leute nicht "einfach vorbeiscrollen" wäre dann der nächste Schritt den ich gerne übernehmen würde.

edit: 30k Views zu 27 Interaktionen deutet allerdings auf ganz andere Probleme hin. Das ist ein unterirdischer Wert. No offense.
Ich finde, man könnte durchaus erst einmal daran arbeiten, regelmäßig ein bisschen was zu publizieren
Finde ich super. Ich würde mich gerne als "Redakteur" anbieten und einfach wenn ich bock habe nen zwanni in einen Beitrag zu stecken. "1000 € mind." ist auch leicht hoch gegriffen. Mit einer ordentlichen Einstellung erreiche ich mit 20€ locker 6.000 User. Eine gute Conversion Rate zu Registrierungen wären 2-3%, da GN nicht "modern" ist denke ich,dass wir auch bei guten Einstellungen eher bei 0,5-1% liegen würden.

Regelmäßiger Content, 2-3 Redakteure die dann und wann Beiträge bewerben. Fertig. Gerne auch mit Plan und Absprache, wenn es dir so herum besser gefällt.

Gibt es jemanden, der sich noch finden würde Content zu produzieren?
Wenn wir von Interaktionen sprechen: Da kommt GN mit jedem Beitrag auf durchschnittlich 30-40
Das dürften halt auch immer die selben sein, dass ist der Knackpunkt. Die Werbung holt neue Leute ins Boot die noch nie was von GN gehört haben.

Meiner Ansicht nach ist die einzig gewinnbringende Strategie für GN ein Fokus auf Oldschool Nerds 30+, die schon im Internet unterwegs waren bevor die meisten wussten wie man PC buchstabiert. Leute wie uns halt.

Die Schwächen von GN (alt, unmordern, kompliziert etc.) als Stärken verkaufen. man wird wohl nicht mehr an alte Zeiten anknüpfen können aber ich kenne genug solcher Leute, die oft keine Lust mehr auf den modernen Kram haben und sich nach so etwas wie GN zurücksehnen.

Antworten