Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Idee was wir besser machen können? Hier ist der richtige Ort für Eure Ideen.

Moderator: Laran

cranK
Jägerpilot
Beiträge: 33
Registriert: 27 Nov 2012, 17:53
Wohnort: Hamburg

Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von cranK » 30 Aug 2019, 12:21

Liebe GN-Gemeinde,

beginnen möchte ich meinen Post mit einem Zitat aus dem GN-Regelwerk:

2. VERHALTEN GEGENÜBER MITSPIELERN / UNSPORTLICHES VERHALTEN

_Von jedem Spieler wird eine eigenständige und eigennützige Spielweise erwartet.
_In Galaxy-Network ist die so genannte „Netiquette“ zu wahren. Bedrohungen, Erpressungen und Beleidigungen sowie rassistische, menschenfeindliche, sexistische, pornografische o. ä. Darstellungen in Text, Bild oder Ton im Spielerprofil, Galaxie-, Allianzbeschreibung, Galaxie- oder Allianzbild sowie auch in PMs oder als Link sind verboten und werden vom Galaxy-Network Team nicht toleriert.
_Jeder Spieler ist verpflichtet, sich anderen Spielern von Galaxy-Network gegenüber sportlich zu verhalten.


Ich möchte nun Bezug auf Absatz 3 nehmen. Sportliches Verhalten.
Meine Empfehlung ist es, das Regelwerk entsprechend anzupassen und einen "Clep-Only" Spielstil zu verhindern.

Es kann nicht sein, dass 28 Spieler seit Jahren (Runden) zu Beginn einer jeden Runde den gleichen Anti-Spielstil abziehen und seit Jahren darüber hinweg gesehen wird.
Damit muß Schluss sein!

Diese Runde geht es sogar so weit, dass einige gleich gar keine Extraktoren mehr bauen, sondern direkt nur 1-2k Cleps rauslassen und damit das Spielgeschehen massakrieren.

Ein Galaxy hat sogar den Namen "Gala XX - nächste Runde noch nerviger"

Ich bewerte diese Situation völlige wertfrei und losgelöst jeglicher Allianzzugehörigkeit.
Aber ich bitte inständig alle Admiräle aktiv spielender Allianzen:

NL, HEROES, fluffy, SSB, NW, Bier, n1c´e, GAHQ, KIBO, Hallo?, F.A.R.G. [#]evtl.gn, Narkolepi, RIP, oZ, Uhrwerk, SGK, Tiger, M-_-I, OBG, cB, Revealight, Templar, #-rp-, GoF, WafA, Dominion, Hippler, BuN

sich zu einer möglichen Regelanpassung konstruktiv zu äußern und eure Einschätzung mitzuteilen. Sollten einige den Weg ins Forum nicht finden, so empfehle ich eine Community-Abstimmung über eine Regelanpassung zu erstellen.
Gerne würde ich mich an einer konzeptionellen Ausarbeitung einer Regelanpassung beteiligen und entsprechende Vorschläge einreichen, sollte dies gewünscht sein.

#stoplaming #fairplay

Besten Dank und viele Grüße,
c
Mi casa es su casa

Benutzeravatar
Bautram
GN-Team
Beiträge: 2028
Registriert: 19 Nov 2012, 16:24
Allianz: [D]ominion
Wohnort: Recklinghausen

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von Bautram » 30 Aug 2019, 13:28

Ich äußere mich einfach mal in Personalunion als Mitglied des Teams und auch als vHC von [D] ... unser Admiral hat ohnehin nicht mal nen Forenacc.

Kurzum: Ich persönlich erkenne nicht, warum man hier eingreifen sollte und warum man hierbei explizit nur eine Ausprägung von "spezialisierter Spielweise" betrachtet. Ich wüsste nicht, wie eine sinnvolle Regel hierzu aussehen könnte und ich hab keinen blassen Schimmer, wie das Team bzw ich als MH sowas in der Praxis überwachen und bestrafen sollte.

Und jetzt noch viel Text mit etwas Begründung und so ;)

In GN geht es - nicht nur, aber auch, aus wirtschaftlicher Sicht sogar vorrangig - um Exen. Exen kann man bauen oder man kann versuchen, sie zu klauen. Es gibt meiner Ansicht nach aus guten Gründen keine Mindestanforderungen, dass man X Logins am Tag schaffen muss, Y Exen pro Runde bauen muss oder zu Rundenbeginn maximal Z Cleps bauen darf und das auch nur, wenn man vorher seine Quote für Y erfüllt hat.

Es gibt also Spieler, die wenig oder keine Exen bauen und mit vielen Cleps versuchen, diese woanders zu erbeuten. Und das soll gegen die Regel sein? Es ist nur dann regelkonform, wenn ich meinen Zielen auch Angriffsfläche biete? Ich muss am besten dafür sorgen, dass mein Att direkt bemerkt wird und ich mir Konter einfange und ich auch geroidet werde? Oder was ist die Konsequenz daraus? Oder mal praktischer: Ist es denn Regelkonform, wenn ich 10k Cleps und 1 Canc baue? Oder eine Fregatte, einen Zerstörer,... wäre ja dann nicht mehr Cleponly! Wo will man da die Grenze ziehen und was macht man mit Leuten, die sich absolut bewusst genau an der Grenze bewegen? Führen wir die Diskussion in 2 Runden dann erneut, weil eine Fregatte doch zu wenig ist, es sollen dann doch lieber wenigstens 5 sein?

Und was ist dann mit anderen Spielweisen? Was ist mit Spielern, die vorrangig defensiv bauen und die Runde eigentlich nie atten gehen, dafür aber regelmäßig deffen? Was ist mit Spielern, die überwiegend SVs bauen und scannen, sonst aber scheinbar nicht viel tun? Was ist mit Spielern, die sehr aktiv traden und daraus Gewinne ziehen? Es gibt für alles irgendwelche Spezialisten. Auf die eine oder andere Weise könnte man da immer irgendwie Unsportlichkeit oder Uneigennützigkeit unterstellen.

Warum also sind die Clep-Spezialisten schlimmer als alle anderen und warum muss man gegen diese besonders vorgehen?

Meiner Meinung nach ist die Antwort darauf ganz einfach: Es ist unbequem, sich gegen sie wehren zu müssen und es ist obendrein wenig lukrativ. Man muss sich also selbst um ausreichende Deff kümmern, kann nicht einfach rund um die Uhr sein Ding durchziehen und kann sich daher auch nicht einfach zum Rundensieg durchmogeln. Da muss man dann natürlich was gegen tun!

Ich kann zwar den Unmut verstehen, der entsteht, wenn man angegriffen wird - und jeder weiß, dass wir bei [D] eher angegriffen werden als das wir selbst angreifen - aber damit muss man leben. Hier gibt es ja ohnehin auch mindestens 2 Seiten der Medaille. Ich persönliche finde es auch wenig sportlich, wenn man mich an Tag 65 basht, mir meine SRs kaputt macht und mich für 150k Ress pro Exe roidet. Ne Regeländerung habe ich deswegen aber noch nie gefordert...
Meldet Regelverstöße! | Regeln lesen, Support fragen bei Unklarheiten, nicht sagen: Wusste ich nicht! | Handbuch

Hühnchen ist out | Metagröße = 32 Member | Waschbären ftw!
:!: Das Team ist unterbesetzt! Hilf mit oder akzeptiere, dass es länger dauern kann! :!:

Ash
Zerstörerkommandant
Beiträge: 109
Registriert: 16 Jun 2015, 19:41
Allianz: KiBO
Wohnort: Duisburg

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von Ash » 30 Aug 2019, 13:39

Ich versuche es mal mit einer Analogie: Ein Fußballturnier findet statt und in jeder Mannschaft sind 2-3 Leute, die einfach keine Lust haben, dauernd Eigentore schießen, den Ball aufheben, ihn ins Aus kicken. Macht Spaß? Also für die anderen 8-9?
GN seit Runde 3.

helli
Jägerpilot
Beiträge: 29
Registriert: 20 Mär 2018, 21:02
Allianz: KiBO

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von helli » 30 Aug 2019, 14:08

Eine Regel dazu wäre ganz einfach. Man kann immer nur 10% seiner eigenen Exenanzahl pro Tick roiden, jedoch maximal 10% der Exen des Gegners pro Tick.

Leute mit 50 Exen und Massclep roiden dann nur noch 25. Egal wo.

Somit wäre der Anreiz für die Cleponly-Motivationskiller weg und das Problem gelöst.
...ich glaub, ich bin einen Tick hinter dir... :evil: :evil: :evil:

cranK
Jägerpilot
Beiträge: 33
Registriert: 27 Nov 2012, 17:53
Wohnort: Hamburg

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von cranK » 30 Aug 2019, 14:45

Ich werde nicht auf deinen Post eingehen, Bautram.
Bitte google die Bedeutung von ‚konstruktiv‘ und dann editiere deinen Post entsprechend.

Was aus deinem Post jedoch verwertbar ist:
- Die Allianz Dominion duldet so eine Spielweise und ist fein mit der IST-Situation

Ist ja auch ne Aussage.
Weitere Allianzen bitte.
Mi casa es su casa

Sweeper
Kommodore
Beiträge: 300
Registriert: 23 Nov 2012, 15:00

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von Sweeper » 30 Aug 2019, 21:27

Bautram hat geschrieben:
30 Aug 2019, 13:28
Es gibt also Spieler, die wenig oder keine Exen bauen und mit vielen Cleps versuchen, diese woanders zu erbeuten.
Sie versuchen keine Extraktoren zu erbeuten. Sie wollen nur anderen Spielern auf den Sack gehen und den Spielbetrieb stören. Das ist ja genau der Punkt um den es geht.
Bautram hat geschrieben:
30 Aug 2019, 13:28
Es ist unbequem, sich gegen sie wehren zu müssen und es ist obendrein wenig lukrativ. Man muss sich also selbst um ausreichende Deff kümmern, kann nicht einfach rund um die Uhr sein Ding durchziehen und kann sich daher auch nicht einfach zum Rundensieg durchmogeln.
Damit liegst du falsch (welch wunder, das Bautram nicht weiß wie GN funktioniert).
Bautram hat geschrieben:
30 Aug 2019, 13:28
Warum also sind die Clep-Spezialisten schlimmer als alle anderen und warum muss man gegen diese besonders vorgehen?
Weil Sie gegen die Spielregeln verstoßen und die anderen nicht?

Wenn du der Meinung bist dass diese Spielweise in GN so bestehen bleiben sollte, ist das ja dein gutes Recht, aber dann entferne doch bitte die folgenden Punkte aus den Spielregeln:
Von jedem Spieler wird eine eigenständige und eigennützige Spielweise erwartet.
Jeder Spieler ist verpflichtet, sich anderen Spielern von Galaxy-Network gegenüber sportlich zu verhalten.
Jegliche „Extraktorengeschenke“ sind als Farming definiert und verboten. Die Anzahl spielt hierbei keinerlei Rolle. Als Geschenk gilt unter Anderem:
Wenn ein Spieler keine Bemühungen zeigt einen Angriff abzuwehren oder den Erfolg des Angreifers absichtlich vergrößert.
Damit alle die gleichen vorraussetzungen haben.

Benutzeravatar
Bautram
GN-Team
Beiträge: 2028
Registriert: 19 Nov 2012, 16:24
Allianz: [D]ominion
Wohnort: Recklinghausen

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von Bautram » 31 Aug 2019, 01:43

Ash hat geschrieben:
30 Aug 2019, 13:39
Ich versuche es mal mit einer Analogie: Ein Fußballturnier findet statt und in jeder Mannschaft sind 2-3 Leute, die einfach keine Lust haben, dauernd Eigentore schießen, den Ball aufheben, ihn ins Aus kicken. Macht Spaß? Also für die anderen 8-9?
1. Wenn in JEDER Mannschaft solche Spieler drin sind... wo ist dann die Ungerechtigkeit aufgrund derer man eingreifen müsste?
2. Wenn in DEINER Mannschaft solche Spieler drin sind... warum tust du nicht selbst was dagegen, warum bedarf es eines Eingriffs von außen?
Das Beispiel hinkt also irgendwie :(

helli hat geschrieben:
30 Aug 2019, 14:08
Eine Regel dazu wäre ganz einfach. Man kann immer nur 10% seiner eigenen Exenanzahl pro Tick roiden, jedoch maximal 10% der Exen des Gegners pro Tick.
Leute mit 50 Exen und Massclep roiden dann nur noch 25. Egal wo.
Somit wäre der Anreiz für die Cleponly-Motivationskiller weg und das Problem gelöst.
Damit reden wir dann aber nicht mehr von geänderten Regeln sondern von geändertem Code. Wäre als Alternative natürlich schon praktisch.. Falls man keine gescheite Regel auf die Reihe kriegen sollte, die auch vom Team auf Einhaltung überwacht werden kann, dann sorgt man eben vom System her dafür, dass man sich als "Großer" auf die faule Haut legen kann und sich nicht um Eigensicherung bemühen muss. Der Schaden hält sich ja dann in sehr engen Grenzen, wenn es überhaupt einen gibt. Also alles supi.

Mal so als Beispiel: einer mit 2k Exen basht mich, klaut mir von meinen 500 Exen noch 200. Von den BR baue ich Cleps und schaffe es wie durch ein Wunder, meinen Atter zu roiden. Anstatt 880 Exen kriege ich nur rund 180 Exen.
Warum sollte es eigentlich fair sein, wenn man als "Kleiner" von einem aktiveren mit mehr Exen voll geroidet werden kann, andersrum kriegt der Kleine bei einem größeren aber nix? Warum sollte GN mir in so einem Fall Spaß machen? Sieht für mich aus wie Protektion der Oberschicht..

Sweeper hat geschrieben:
30 Aug 2019, 21:27
Bautram hat geschrieben:
30 Aug 2019, 13:28
Es gibt also Spieler, die wenig oder keine Exen bauen und mit vielen Cleps versuchen, diese woanders zu erbeuten.
Sie versuchen keine Extraktoren zu erbeuten. Sie wollen nur anderen Spielern auf den Sack gehen und den Spielbetrieb stören. Das ist ja genau der Punkt um den es geht.
Also mein Spielbetrieb ist ja im wesentlichen der Bau von SRs. Wenn dann an Tag 65 einer kommt und macht mir die kaputt, dann geht mir das auch ziemlich auf den Sack. Krieg ich dafür auch ne Regeländerung bitte? Oder ist das hier, so wie es sich mir ohnehin darstellt, mehr so ein Ding für die Oberschicht? Man möge doch bitte mögliche Rundensieger nicht mit Cleponly-Incs belästigen?

Achso.. helli hat ja gerade noch extra ne Codeänderung ins Spiel gebracht, damit Spieler, die deiner Aussage nach eigentlich gar keine Exen erbeuten wollen, halt einfach möglichst wenige erbeuten. Was stimmt denn nun?
Sweeper hat geschrieben:
30 Aug 2019, 21:27
Bautram hat geschrieben:
30 Aug 2019, 13:28
Es ist unbequem, sich gegen sie wehren zu müssen und es ist obendrein wenig lukrativ. Man muss sich also selbst um ausreichende Deff kümmern, kann nicht einfach rund um die Uhr sein Ding durchziehen und kann sich daher auch nicht einfach zum Rundensieg durchmogeln.
Damit liegst du falsch (welch wunder, das Bautram nicht weiß wie GN funktioniert).
Es ist also kein Problem, sich gegen diese Spieler zur Wehr zu setzen? Es lohnt sich sogar? Wozu dann Regel- oder gar Codeänderungen?
Sweeper hat geschrieben:
30 Aug 2019, 21:27
Bautram hat geschrieben:
30 Aug 2019, 13:28
Warum also sind die Clep-Spezialisten schlimmer als alle anderen und warum muss man gegen diese besonders vorgehen?
Weil Sie gegen die Spielregeln verstoßen und die anderen nicht?
Wenn sie gegen bereits vorhandene Spielregeln bzw. Auslegungen verstoßen würden: Wozu genau brauchen wir dann eine Anpassung der Spielregeln?
Sweeper hat geschrieben:
30 Aug 2019, 21:27
Wenn du der Meinung bist dass diese Spielweise in GN so bestehen bleiben sollte, ist das ja dein gutes Recht, aber dann entferne doch bitte die folgenden Punkte aus den Spielregeln:
Von jedem Spieler wird eine eigenständige und eigennützige Spielweise erwartet.
Jeder Spieler ist verpflichtet, sich anderen Spielern von Galaxy-Network gegenüber sportlich zu verhalten.
Jegliche „Extraktorengeschenke“ sind als Farming definiert und verboten. Die Anzahl spielt hierbei keinerlei Rolle. Als Geschenk gilt unter Anderem:
Wenn ein Spieler keine Bemühungen zeigt einen Angriff abzuwehren oder den Erfolg des Angreifers absichtlich vergrößert.
Damit alle die gleichen vorraussetzungen haben.
- Wenn ich Cleps baue und dich atte... inwiefern ist diese Aktion un-eigenständig und un-eigennützig? Ich habe mich ja wohl dazu entschieden, also war es eigenständig. Und wenn ich meinen Spaß daran habe, dich zu atten, könnte man auch von Eigennutz sprechen. Uneigennützig wäre es ja wohl nur, wenn ich absichtlich bei dir schrotte. Das wiederum wäre aber auch über die Pushing-Regeln abgedeckt..
- Warum sollte es pauschal unsportlich sein, viele Cleps zu bauen und andere zu atten? In der Clep-HoF der vergangenen Runde sehe ich 4 KiBO-Member in den Top20, insgesamt sind es sogar 10 Member in den Top100. Jeder 10. HoF-Eintrag für Cleps geht auf das Konto von KiBO - da nur rund jeder 25. GNler auch zu dieser Ally gehört, sieht das schon nach einer Häufung für mich aus. ;)
Möchtest du deiner Ally also auch Unsportlichkeit vorwerfen? Wenn nicht: Wo soll da eine sinnvolle Grenze gezogen werden? Und um die Frage noch mal zu stellen: Was machen wir, wenn sich jemand exakt an die Grenze hält und euch dann trotzdem noch nervt? Wird dann die Grenze so lange verschoben, bis keiner mehr eure Comfort Zone antasten kann? Wäre GN dann noch ein Kriegsspiel/Strategiespiel?
- Ähh.. wie sind wir von "Der baut massig Cleps und attet mich damit, will mich aber vielleicht gar nicht roiden. Er hat obendrein keine Exen und ich kann ihn nicht sinnvoll atten, das ist voll doof!!!" auf Farming und Exengeschenke gekommen? Wenn hier keiner irgendwie geroidet wird weil der eine weder Exen noch selbst ne Roidabsicht hat... wie kann es dann Farming sein? Geht es hier doch um andere Fälle und ich hab irgendwas übersehen?

Jeder hat zum Start die gleichen Voraussetzungen. Was er daraus im Rahmen der Regeln macht, bleibt ihm überlassen. Man sollte aber aufpassen, dass die Regeln auch möglichst für alle Spielerschichten und möglichst viele unterschiedliche Herangehensweisen funktionieren und das hier sieht mir weiterhin sehr danach aus, dass im Wesentlichen nur eine bestimmte Gruppe profitieren würde, während alle anderen weiter eingeschränkt werden würden. Aber vielleicht täusche ich mich ja und es ist für die anderen ein Vorteil, wenn man ihnen wahlweise das Recht nimmt, sich wenigstens mit Clep-Only Atts noch gegen Größere bemerkbar zu machen oder diese Atts so weit einschränkt, dass sie keinen Sinn mehr ergeben.
Sicherlich gibt es Extremfälle, die man sich ggfs mal ansehen könnte. Wo es vielleicht auch tatsächlich im allgemeinen Interesse wäre, wenn man auf irgendeine Art eingreift. Aber dafür muss man nicht zwangsläufig auch alle anderen weiter einschränken.

Achja.. ich habe hier 1-2 Posts gelöscht. Wenn das eine konstruktive und sachliche Diskussion werden/bleiben soll, dann bringen Beiträge wie "du hast ja keine Ahnung" ohne sonstigen Inhalt hier niemandem etwas. Und Scans von Usern haben hier auch nix zu suchen ;)
Meldet Regelverstöße! | Regeln lesen, Support fragen bei Unklarheiten, nicht sagen: Wusste ich nicht! | Handbuch

Hühnchen ist out | Metagröße = 32 Member | Waschbären ftw!
:!: Das Team ist unterbesetzt! Hilf mit oder akzeptiere, dass es länger dauern kann! :!:

cranK
Jägerpilot
Beiträge: 33
Registriert: 27 Nov 2012, 17:53
Wohnort: Hamburg

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von cranK » 31 Aug 2019, 07:16

Noch einmal meine Bitte an dich Bautram, deine Posts mit diesen wahnwitzigen Argumentationsketten zu unterlassen.

Weder spielst Du aktiv, noch bist du Admiral einer Allianz und sicherlich hast Du die letzten Jahre auch nicht mehr tickgenau geforscht. Wenn die Community einen Konsens gefunden hat, lassen wir es dich und ‚dein Team‘ wissen, damit ihr dann entsprechendes in die Wege leiten könnt.

Danke sehr.
Mi casa es su casa

Benutzeravatar
Bautram
GN-Team
Beiträge: 2028
Registriert: 19 Nov 2012, 16:24
Allianz: [D]ominion
Wohnort: Recklinghausen

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von Bautram » 31 Aug 2019, 10:19

Lieber crank: Wenn es um Regeln und Code geht wird das Team schon vorab eingebunden werden müssen und nicht einfach darauf warten, was ihr euch ausdenkt. Das Team muss schließlich
1. in der Lage sein, dies auch umzusetzen und hat später ggfs. die Arbeit, die Diskussionen zu führen und wird für die Folgen verantwortlich gemacht (und hat folglich das Recht/die Pflicht, darauf hinzuweisen, wenn etwas vermutlich nicht ohne weiteres geht) und
2. muss es versuchen, die Interessen ALLER Spieler wahren und berücksichtigen, auch wenn diese sich nicht an eurem Entscheidungsprozess beteiligen (dürfen).

Nebenbei: cranK (kein sichtbares Amt in seiner Ally), helli (kein sichtbares Amt in seiner Ally), Ash (kein sichtbares Amt in seiner Ally) ... wenn hier nur Admiräle posten dürften gäbe es den Thread vermutlich nicht.. und da es sich bei euch allen um (ex-) Kibos handelt und dieser Thread damit recht offensichtlich vorrangig eure Allianz-Interessen zeigt, ist es vermutlich absolut nicht verkehrt, wenn irgendwer auch mal eine Gegenposition einnimmt, auch wenn er nur vHC, vGC und langjähriges Team-Mitglied ist. Es wurde hier auch um die Meinung meiner Allianz gebeten und ich bin mir recht sicher, dass ich der einzige bin, der sich die Mühe machen wird, eine Stellungnahme abzugeben.

Versuch doch mal das mit der Konstruktivität und gehe auf das ein, was gesagt wird. Unabhängig davon, wer es sagt und ob er zufällig Admiral ist oder nicht. Anders wirst du nämlich keinen Konsens finden. Du könntest auch selbst mal einen konkreten Vorschlag einbringen, wie denn das Problem behoben werden soll, ohne dabei sämtliche Spieler einzuschränken.
Meldet Regelverstöße! | Regeln lesen, Support fragen bei Unklarheiten, nicht sagen: Wusste ich nicht! | Handbuch

Hühnchen ist out | Metagröße = 32 Member | Waschbären ftw!
:!: Das Team ist unterbesetzt! Hilf mit oder akzeptiere, dass es länger dauern kann! :!:

Sweeper
Kommodore
Beiträge: 300
Registriert: 23 Nov 2012, 15:00

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von Sweeper » 31 Aug 2019, 10:59

Bautram hat geschrieben:
31 Aug 2019, 01:43
Sweeper hat geschrieben:
30 Aug 2019, 21:27
Bautram hat geschrieben:
30 Aug 2019, 13:28
Es gibt also Spieler, die wenig oder keine Exen bauen und mit vielen Cleps versuchen, diese woanders zu erbeuten.
Sie versuchen keine Extraktoren zu erbeuten. Sie wollen nur anderen Spielern auf den Sack gehen und den Spielbetrieb stören. Das ist ja genau der Punkt um den es geht.
Also mein Spielbetrieb ist ja im wesentlichen der Bau von SRs. Wenn dann an Tag 65 einer kommt und macht mir die kaputt, dann geht mir das auch ziemlich auf den Sack. Krieg ich dafür auch ne Regeländerung bitte?
Warum ne Regeländerung? Absichtliches Bashen ohne Roidabsicht ist nur in Ausnahmesituationen (z.B. im Krieg) erlaubt. Du darfst nicht einfach zu einem kleinen Spieler hinfliegen nur um ihm Sachen kaputt zu machen. Dafür wird man bereits gesperrt. Und dafür wurden auch schon Leute gesperrt. Eben genau weil es gegen die oben genannten Regeln verstößt.
Bautram hat geschrieben:
31 Aug 2019, 01:43
Sweeper hat geschrieben:
30 Aug 2019, 21:27
Bautram hat geschrieben:
30 Aug 2019, 13:28
Warum also sind die Clep-Spezialisten schlimmer als alle anderen und warum muss man gegen diese besonders vorgehen?
Weil Sie gegen die Spielregeln verstoßen und die anderen nicht?
Wenn sie gegen bereits vorhandene Spielregeln bzw. Auslegungen verstoßen würden: Wozu genau brauchen wir dann eine Anpassung der Spielregeln?
Ich bin nicht der Threadersteller. Ich würde keine Regeländerung erwarten, Ich würde erwarten dass die bestehenden Regeln durchgesetzt werden.

Es gibt hier einfach Unklarheit. Hier wird eine Spielweise die eindeutig gegen die Regeln verstößt und sehr destruktiv gegenüber den "normal" spielenden ist, seit Runden geduldet. Und darüber wollte der Threadersteller reden. Sie schadet übrigens vor allem den kleinen Spielern, nicht nur den "oben".


Solange kein anderer als Bautram sich äußert, werde ich mich aber aus dem Thread zurückziehen.
Zuletzt geändert von Sweeper am 31 Aug 2019, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.

cranK
Jägerpilot
Beiträge: 33
Registriert: 27 Nov 2012, 17:53
Wohnort: Hamburg

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von cranK » 31 Aug 2019, 11:11

Bautram hat geschrieben:
31 Aug 2019, 10:19

Nebenbei: cranK (kein sichtbares Amt in seiner Ally), helli (kein sichtbares Amt in seiner Ally), Ash (kein sichtbares Amt in seiner Ally) ... wenn hier nur Admiräle posten dürften gäbe es den Thread vermutlich nicht.. und da es sich bei euch allen um (ex-) Kibos handelt und dieser Thread damit recht offensichtlich vorrangig eure Allianz-Interessen zeigt, ist es vermutlich absolut nicht verkehrt, wenn irgendwer auch mal eine Gegenposition einnimmt, auch wenn er nur vHC, vGC und langjähriges Team-Mitglied ist. Es wurde hier auch um die Meinung meiner Allianz gebeten und ich bin mir recht sicher, dass ich der einzige bin, der sich die Mühe machen wird, eine Stellungnahme abzugeben.

Versuch doch mal das mit der Konstruktivität und gehe auf das ein, was gesagt wird. Unabhängig davon, wer es sagt und ob er zufällig Admiral ist oder nicht. Anders wirst du nämlich keinen Konsens finden. Du könntest auch selbst mal einen konkreten Vorschlag einbringen, wie denn das Problem behoben werden soll, ohne dabei sämtliche Spieler einzuschränken.
Ich werde auf nichts eingehen was keinen Sinn ergibt oder fernab jeglicher realer Spielsituationen an den Haaren herbeigezogen ist. Siehe deine Posts.

Weiter werde ich keine ‚Ideen/Gedanken/Lösungsvorschläge‘ einbringen, wenn ich nicht mal sicher sein kann, ob das andere aktiv spielende Allianzen ähnlich sehen? Es muss ja nicht immer alles zu Beginn gleich kaputt geredet werden.

Danke für deine Beiträge bislang Bautram, ich bitte dich nun mögliche Kapazitäten in deinem Team zu prüfen und intern schon einmal zu eruieren, inwieweit ihr systemseitig unterstützen könnt.

Danke sehr.
Mi casa es su casa

Benutzeravatar
Bautram
GN-Team
Beiträge: 2028
Registriert: 19 Nov 2012, 16:24
Allianz: [D]ominion
Wohnort: Recklinghausen

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von Bautram » 31 Aug 2019, 11:42

Sweeper hat geschrieben:
31 Aug 2019, 10:59
Bautram hat geschrieben:
31 Aug 2019, 01:43
Also mein Spielbetrieb ist ja im wesentlichen der Bau von SRs. Wenn dann an Tag 65 einer kommt und macht mir die kaputt, dann geht mir das auch ziemlich auf den Sack. Krieg ich dafür auch ne Regeländerung bitte?
Warum ne Regeländerung? Absichtliches Bashen ohne Roidabsicht ist nur in Ausnahmesituationen (z.B. im Krieg) erlaubt. Du darfst nicht einfach zu einem kleinen Spieler hinfliegen nur um ihm Sachen kaputt zu machen. Dafür wird man bereits gesperrt. Und dafür wurden auch schon Leute gesperrt. Eben genau weil es gegen die oben genannten Regeln verstößt.
Siehe meinen vorangegangenen Beitrag. Jemand kommt an Tag X, basht meine SR und nimmt für 150k Ress pro Exe auch noch mein eh schon geringes Einkommen weg. Passiert mir regelmäßig so oder so ähnlich. Das stört meinen Spielbetrieb in wirklich erheblichem Umfang. Ich finde das mir gegenüber auch echt extrem destruktiv. Trotzdem käme ich nie ernsthaft auf die Idee, deswegen eine Regeländerung zu fordern. GN ist halt ein Spiel, in dem man damit rechnen und leben muss, auch mal angegriffen zu werden und sich verteidigen zu müssen. Und man muss auch damit klar kommen, wenn der Angreifer mal mehr Cleps hat als man selbst Clepdeff, aktiver ist und vielleicht auch selbst kein sinnvoll angreifbares Ziel darstellt. Das ist für die meisten Spieler vermutlich sogar der Alltag.
Sweeper hat geschrieben:
31 Aug 2019, 10:59
Bautram hat geschrieben:
31 Aug 2019, 01:43
Sweeper hat geschrieben:
30 Aug 2019, 21:27
Weil Sie gegen die Spielregeln verstoßen und die anderen nicht?
Wenn sie gegen bereits vorhandene Spielregeln bzw. Auslegungen verstoßen würden: Wozu genau brauchen wir dann eine Anpassung der Spielregeln?
Ich bin nicht der Threadersteller. Ich würde keine Regeländerung erwarten, Ich würde erwarten dass die bestehenden Regeln durchgesetzt werden.

Es gibt hier einfach Unklarheit. Hier wird eine Spielweise die eindeutig gegen die Regeln verstößt und sehr destruktiv gegenüber den "normal" spielenden ist, seit Runden geduldet. Und darüber wollte der Threadersteller reden.
Ist es jetzt ein eindeutiger Regelverstoß oder eine Unklarheit? Ich habe es glaube ich schon häufiger gesagt: Es spricht ja nichts dagegen, über Regeln und Regelauslegungen zu diskutieren. Aber ich sehe hier nur eine Beschwerde darüber, dass es Spieler gibt, die eine andere Taktik verfolgen und die euch in euren Planungen stört. Mir fehlt hier immer noch die Erklärung dafür, warum genau das so fundamental anders ist als alles andere in GN und warum genau das nun "endlich" (zu euren Gunsten) geändert werden muss.
cranK hat geschrieben:
31 Aug 2019, 11:11
Ich werde auf nichts eingehen was keinen Sinn ergibt oder fernab jeglicher realer Spielsituationen an den Haaren herbeigezogen ist. Siehe deine Posts.

Weiter werde ich keine ‚Ideen/Gedanken/Lösungsvorschläge‘ einbringen, wenn ich nicht mal sicher sein kann, ob das andere aktiv spielende Allianzen ähnlich sehen? Es muss ja nicht immer alles zu Beginn gleich kaputt geredet werden.

Danke für deine Beiträge bislang Bautram, ich bitte dich nun mögliche Kapazitäten in deinem Team zu prüfen und intern schon einmal zu eruieren, inwieweit ihr systemseitig unterstützen könnt.

Danke sehr.
So lange hier kein konkreter Vorschlag auf dem Tisch liegt, kann auch nicht sinnvoll geprüft werden, wie/ob das Team unterstützen kann. Zu einem konkreten Vorschlag wird es aber kaum kommen, wenn ihr euch innerhalb eurer Allianz schon nicht einig seid, worum es euch eigentlich genau geht und wenn ihr erst recht keinerlei Interesse daran habt, andere Meinungen ernst zu nehmen.

Vorab kann ich dir aber versichern: Wir haben keine Kapazitäten frei, um irgendwelchen Schwachsinn umzusetzen, der nur Kleinstgruppierungen hilft und gleichzeitig einen großen Teil der Community weiter einschränkt. Der Vorschlag sollte also besser was taugen.
Meldet Regelverstöße! | Regeln lesen, Support fragen bei Unklarheiten, nicht sagen: Wusste ich nicht! | Handbuch

Hühnchen ist out | Metagröße = 32 Member | Waschbären ftw!
:!: Das Team ist unterbesetzt! Hilf mit oder akzeptiere, dass es länger dauern kann! :!:

cranK
Jägerpilot
Beiträge: 33
Registriert: 27 Nov 2012, 17:53
Wohnort: Hamburg

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von cranK » 31 Aug 2019, 13:55

Danke für deinen positiven Mindset und den unbändigen Willen das Spiel am Laufen zu halten.
Mi casa es su casa

Sweeper
Kommodore
Beiträge: 300
Registriert: 23 Nov 2012, 15:00

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von Sweeper » 31 Aug 2019, 16:42

Bautram hat geschrieben:
31 Aug 2019, 11:42
Ist es jetzt ein eindeutiger Regelverstoß oder eine Unklarheit? Ich habe es glaube ich schon häufiger gesagt: Es spricht ja nichts dagegen, über Regeln und Regelauslegungen zu diskutieren. Aber ich sehe hier nur eine Beschwerde darüber, dass es Spieler gibt, die eine andere Taktik verfolgen und die euch in euren Planungen stört. Mir fehlt hier immer noch die Erklärung dafür, warum genau das so fundamental anders ist als alles andere in GN und warum genau das nun "endlich" (zu euren Gunsten) geändert werden muss.
Es ist ein eindeutiger Regelverstoß und es besteht eine Unklarheit darüber warum das gedulded wird.

Es gibt keine Beschwerde darüber dass Spieler eine andere Taktik verfolgen, erklär mir doch mal welche Taktik Sie verfolgen?

Es gibt Beschwerden darüber das einige Spieler als einziges Spielziel haben andere Spieler zu Schikanieren. Oder wie man es heutzutage nennen würde, Es gibt Beschwerden über Harassment und Bullying. Wenn du nicht verstehst was der Unterschied davon zu normalen Spielern ist, ist dir leider nicht mehr zu helfen.

Erklär mir auch mal bitte warum das zu unseren Gunsten sein soll, wenn es geändert wird? Diese ganze Diskussion hat nichts mit KiBO oder SSB zu tun. Uns schadet dass von allen Spielern in GN mit am wenigsten, weil wir uns schon lange darauf eingestellt haben. Die Leidtragenden sind vorallem die Kleinen Spieler, die dir ja angeblich so am Herzen liegen. Und natürlich das Spiel als Ganzes, weil kein normaler Spielbetrieb stattfinden kann.

kara-_-
Zerstörerkommandant
Beiträge: 103
Registriert: 29 Dez 2013, 14:04

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von kara-_- » 01 Sep 2019, 03:25

Man muss es auch mal so sehen, unabhängig davon, ob ich massenhaft Cleps bauen gutheiße oder sonstiges, was ist denn die Alternative, wenn man "aktiv" (vom aktiv spielen gewinnt man auch noch lange nichts) bzw "richtig" spielt? Baut man sich etwas auf, kriegt man ein drittes Loch gerodelt. Hab ich selber ausgetestet. Irgendeinen Spielspaß möchte man schließlich auch haben. Oder sollen einfach nur Extraktoren für die "großen Allianzen" gebaut werden? Und am Besten noch dabei ansehen, wie sich manche Allianzen, die sich als sogenannte "Chiller" tarnen, ganz gemütlich auf hohe Platzierungen initen? Während man selber bei einer handvoll Extrakoren 1337 Incs bekommt? Wir wurden mit 2,5:1 glaub ich eingedeckt als wir mit Flotten gespielt haben, anstatt uns nur mit Geschützen einzuigeln, das hat auch dazu geführt, dass wir wieder aufgehört haben. Es gab zig Nachroider rund um die Uhr und tagelang Incs. Hatten außerdem selber wochenlang Templar Incs mit mass Cleps und so ;C
Also meiner Ansicht nach ist das Cleps Bauen halb so wild, wie schon gesagt, es dient dem Spielspaß, da er sonst nicht möglich ist. Also ganz einfach wäre ein NAP, zumindest was mich betrifft. um die Sache zu lösen.

Muss hier leider aufhören, da ich jetzt weg muss, aber ergänze es bald beziehungsweise verbessere ich diesen Text, da dieser sehr angeheitert verfasst wurde und etwas zusammenhangslos sein dürfte.

Benutzeravatar
Bautram
GN-Team
Beiträge: 2028
Registriert: 19 Nov 2012, 16:24
Allianz: [D]ominion
Wohnort: Recklinghausen

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von Bautram » 01 Sep 2019, 12:16

cranK hat geschrieben:
31 Aug 2019, 13:55
Danke für deinen positiven Mindset und den unbändigen Willen das Spiel am Laufen zu halten.
Bei allem Sarkasmus solltest du nicht vergessen, dass ich mich wenigstens bemühe, zu erklären, warum ich eure Position für falsch halte, während ihr einfach nur darauf beharrt, dass ich ahnungslos bin und wirres Zeug von mir gebe. Macht auf mich den Eindruck, dass euch die Auseinandersetzung mit einer anderen Meinung genau so zu anstrengend ist wie die Auseinandersetzung mit Cleponly-Attern.

Sweeper hat geschrieben:
31 Aug 2019, 16:42
Es ist ein eindeutiger Regelverstoß und es besteht eine Unklarheit darüber warum das gedulded wird.
Zu allen drei von dir genannten möglichen Regelverstößen habe ich dir etwas gesagt. Darauf könntest du ja auch mal inhaltlich reagieren und nicht einfach nur wiederholen, dass du Recht hast.
Sweeper hat geschrieben:
31 Aug 2019, 16:42
Es gibt keine Beschwerde darüber dass Spieler eine andere Taktik verfolgen, erklär mir doch mal welche Taktik Sie verfolgen?
Ohne auch nur einen Spieler im Detail geprüft zu haben: Viele Cleps bauen, gleichzeitig als Ziel unattraktiv sein und aus dieser Position heraus atten zu gehen... sieht mir halt schon nach nem Plan aus.
Sweeper hat geschrieben:
31 Aug 2019, 16:42
Es gibt Beschwerden darüber das einige Spieler als einziges Spielziel haben andere Spieler zu Schikanieren. Oder wie man es heutzutage nennen würde, Es gibt Beschwerden über Harassment und Bullying. Wenn du nicht verstehst was der Unterschied davon zu normalen Spielern ist, ist dir leider nicht mehr zu helfen.
Wenn ich geattet werde, wenn man mir tatsächlich meine wenigen Exen nimmt und dabei zusätzlich das einzige, was ich im Spiel wirklich haben will (SRs) zerballert, dann ist das eben so. Wenn man euch Cleponly attet und ihr könnt wahlweise billig BR abstauben oder der Atter roidet ohnehin nicht (es ist ja nach wie vor nicht geklärt, ob die Angreifer überhaupt ernsthafte Roidabsichten haben), dann ist das Schikane, Belästigung und Mobbing?

Früher wurden Nächtelang Wellenatts geflogen, Kriege zogen sich weit länger als nur 2 Tage. Auf 9/9 runter geroidet zu werden war nicht nur ne Drohung sondern manchmal vielleicht sogar Fakt. Und es ist heute immer noch völlig ok, jemandem die komplette Runde kaputt zu machen, indem man ihm in Überzahl und/oder deutlicher Übermacht die Flotte zerdeppert. Aber es ist Mobbing, wenn man Cleponly-Incs kriegt?
Es kommt natürlich, wie ich bereits sagte, immer noch auf das konkrete Verhalten im Einzelfall an. Aber so ganz pauschal bleibt das hier für mich nicht nachvollziehbar.
Sweeper hat geschrieben:
31 Aug 2019, 16:42
Erklär mir auch mal bitte warum das zu unseren Gunsten sein soll, wenn es geändert wird? Diese ganze Diskussion hat nichts mit KiBO oder SSB zu tun. Uns schadet dass von allen Spielern in GN mit am wenigsten, weil wir uns schon lange darauf eingestellt haben. Die Leidtragenden sind vorallem die Kleinen Spieler, die dir ja angeblich so am Herzen liegen. Und natürlich das Spiel als Ganzes, weil kein normaler Spielbetrieb stattfinden kann.
Diese Initiative geht von KiBO-Membern aus. Diese (sowie ex-Member) sind außer mir nahezu die einzigen, die sich hier öffentlich dafür einsetzen. Da liegt es für mich auf der Hand, dass ihr ein Interesse an einer Änderung habt. Und in GN sind bisher die wenigsten dadurch aufgefallen, dass sie irgendwas ändern wollten, wodurch sich ihre eigene Position verschlechtert.
Hier wurde ja auch eine Gala durch ihren Galanamen angesprochen.. wenn ich mir als MH so ansehe, wo die so hinfliegen: Die Kleinen sind offenbar nicht deren Ziel. :o :shock:
Und selbst wenn... es sind ja nur Cleponlys, da sind ja nur Exen weg.. das tut bei weitem nicht so weh wie ein Inc von jemandem mit einer (eurer Ansicht nach vermutlich regelkonformeren) Flotte, bei der nachher alles in Schutt und Asche liegt UND die Exen weg sind.
Meldet Regelverstöße! | Regeln lesen, Support fragen bei Unklarheiten, nicht sagen: Wusste ich nicht! | Handbuch

Hühnchen ist out | Metagröße = 32 Member | Waschbären ftw!
:!: Das Team ist unterbesetzt! Hilf mit oder akzeptiere, dass es länger dauern kann! :!:

-.-
Kommodore
Beiträge: 207
Registriert: 09 Dez 2015, 15:38

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von -.- » 01 Sep 2019, 12:51

Ich finde es ja fast ein wenig amüsant, dass gerade kibo den fairen umgang miteinander proklamiert.

Waren es nicht jene kibos, die vergangene runde meine meta, sobald sich einer meiner schergen erdreistete mehr als 100 Exen zu haben, mindestens 10 ticks mit full bash eindeckte? waren es nicht jene kibos, die, sobald wir frecherweise notdeff gebaut haben, die kleps recalled haben und full bash das bisschen orbdeff noch weggeballert haben? ihr konntet es ja nicht gut sein lassen. jetzt gibt es retour und ihr weint wie kleine mädchen?

ihr seid ja wohl mal der (...) kasperverein der letzten 10 runden. selbst mcburn, der schon zum 25. mal aufhören wollte, hat mehr schneid.


meine wenigkeit, mit meiner kaiserliche güte, meinem nahezu perfekten aussehen, hatte eurem V-HC (kingnubelig) schon einen nap angeboten. abgelehnt wurde es damit, dass wir eh viel zu dusselig wären euch dauerhaft zu beschäftigen. Nun denn, so sei es. große Mäuler sind zum stopfen da.

möchte sich noch jemand in kindlicher art und weise über unsere unmoralische spielweise beschweren, so schreibe er es auf ein blatt papier und sende dieses mit unbestimmtem empfänger ans kanzleramt in berlin- vielleicht interessiert sich jemand dort dafür, hier aber nicht mehr.

(...)
Zuletzt geändert von Bautram am 01 Sep 2019, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wenigstens ein wenig auf den Ton achten!

PhaLanX
Rekrut
Beiträge: 3
Registriert: 31 Aug 2019, 13:56
Allianz: GAHQ

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von PhaLanX » 01 Sep 2019, 13:49

ClepOnly zu unterbinden macht meiner meinung nach wenig Sinn, wie soll man denn die Runde sonst anständig starten wenn man zwar schon Cleps hat, diese aber allein nicht fliegen dürfen..... Findet den Fehler
PS: @ Admins, thx fürs Freischalten

kara-_-
Zerstörerkommandant
Beiträge: 103
Registriert: 29 Dez 2013, 14:04

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von kara-_- » 01 Sep 2019, 18:34

so weiter gehts, verzichte im folgenden auf groß- und kleinschreibung ;/ kater und so.
hier stand etwas, was ich mal lieber gelöscht habe, im prinzip gings mir nur um die gute alte doppelmoral. ich erinnere mich noch wie auf uns rumgerodelt wurde bis zum geht nicht mehr, samt leichenfledderer, die nicht von kibo/ssb waren. das ging schon richtung 9/9.

ihr überlegt euch einfach vor der runde, wer die runde gewinnt und dann kann man die runde beenden? aber dann kann man nicht richtig geil flotten bauen und alles kaputt bashen und anderen vorschreiben, wie die gn zu spielen haben ;) mensch, alle die clep only flotten bauen, sollten einfach richtig geil initen, damit man da mal ordentlich drüber rodeln kann :)))
was ich davon halte, dass sich so manch einer nur mit initen im ranking nach oben schieben darf, lasse ich mal außen vor.

fazit: wollt ihr euch nicht mit den incs befassen, gibt es etwas das sich NAP nennt. vom system clep only unterbinden zu lassen ist unsinn, da dann z.B. auch keine ziele oder farmen angegriffen werden können am anfang der runde ;)

#evtl.gn ist selbstverständlich dagegen. naps können an uns gesendet werden, falls ihr incs vermeiden wollt. dürfen auch geheim sein.

cranK
Jägerpilot
Beiträge: 33
Registriert: 27 Nov 2012, 17:53
Wohnort: Hamburg

Re: Denkanstoß: Anpassung Regelwerk

Beitrag von cranK » 01 Sep 2019, 23:57

Guten Abend in die Runde,

Vielen Dank für deine Wortmeldung kara-_- und PhaLanX.
Es geht mir keineswegs um ein Verbot einer Clep-Only Bauweise oder das Investieren in Mass-Cleps.
Es geht um die Ausgewogenheit des Spielstils und um einen vernünftigen Umgang miteinander.
Ziel muss es doch sein, dass jeder irgendwie Spaß an diesem Spiel hat.

Diese Community weist aktuell 408 Spieler auf. Bei diesem kleinen Spielerkreis hat ein "anti-Spielstil" leider sehr großen Einfluss.

Es gibt durchaus User welche dieses Spiel ernsthaft und mit einer gewissen Orientierung zum Ranking bestreiten wollen. Keine Sorge, ich bin es nicht.
Allerdings leidet nach und nach die Motivation der noch verbliebenen "Aktivlinge" unter dieser anti-Spielhaltung.

Eine höhere Investition in Cleps kann in Kriegszeiten entsprechende taktische Vorteile bringen und folglich natürlich zum Erfolg führen. Aber ja, auch zu Beginn einer jeden Runde kann man natürlich mit clep only starten und sein Glück versuchen.

Was hier aber seit Runden von dieser Gruppierung vollzogen wird, welche in keiner der letzten 10 Runden auch nur ansatzweise Ambitionen auf eine Platzierung in der Top 3 Ally/Gala-Wertung hatte, ist schlicht und ergreifend desktruktiv und demotivierend, da das einzige Ziel dieses Spielstils darin besteht, einen aktiven Spielstil zu torpedieren und auszubremsen.

Stellen wir uns doch mal vor, alle Top 5 Allys bauen die ganze Runde nur Cleps. und sagen wir mal, 40/40 Exis.
Mit Verlaub, wenn das der Sinn dieses Spiels ist.. Sind wir aktuell mit 408 Spielern noch echt gut bedient und können den Forschungsbaum ab Cleptor auch offline nehmen.

@-.-
Auch an Dich, danke für deinen Beitrag.
Es freut mich, dass mein Beitrag zu deiner Unterhaltung beiträgt.
Es ist wahrlich kurios, dass eine Allianz, die sonst nur Cleps hat (im Übermaß) und dann plötzlich an Extraktoren kommt, im Anschluss Incs bekommt.

Leider zeigt mir auch deine Ingame-PN, dass Du relativ wenig Wert auf ein Fortbestehen und eine Weiterentwicklung dieses Spiels legst.

Aber um deine arrogante und provozierende PN noch zu beantworten:
Nein, ich weine nicht. Werde ich auch nicht.


@Bautram
Schade, dass Du immer alles direkt persönlich nimmst und dich bei jedem Post in diesem Forum persönlich angegriffen fühlst.
Weißt Du, wie viele Allianzen diese Runden aktiv um das Ranking spielen?
Anschlussfragen: Wann hast Du das letzte Mal um dein persönliches Ranking gespielt und wann warst Du das letzte Mal tickgenau mit deinen Forschungen und Konstruktionen fertig?

Vermutlich wirst Du mir jetzt entgegenen, dass mich das nichts angeht und das per se gar nichts zur Sache tut.
Nun leider irgendwie schon, da Du, warum auch immer, den "Aktiven" immer irgend etwas böses andichtest oder gar böse Absichten mit irgendwelchen Initiativen?!
"KiBO diese hexenähnliches Wesen möchten alles verändern damit sie noch mehr bashen und noch mehr Gewalt verbreiten können."
So deute ich dein Auftreten. Auch wenn mein Post, weder von einem Rank-orientierten Aktivling her kommt, noch die Meinung der Allianz KiBO vertritt. Es sollte um's Allgemeinwohl gehen.

Da kommen von aktiv spielenden Usern Vorschläge oder wie in diesem Fall, lediglich ein Denkanstoß, weil es mich tatsächlich interessiert, wie das andere Allianzen sehen und Du erwartest hier ein Skript, hinterlegt mit Formeln und am besten noch direkt programmiert. Ach ja.. und natürlich dieser Zusatz:

"So lange hier kein konkreter Vorschlag auf dem Tisch liegt, kann auch nicht sinnvoll geprüft werden, wie/ob das Team unterstützen kann. Zu einem konkreten Vorschlag wird es aber kaum kommen, wenn ihr euch innerhalb eurer Allianz schon nicht einig seid, worum es euch eigentlich genau geht und wenn ihr erst recht keinerlei Interesse daran habt, andere Meinungen ernst zu nehmen.

Vorab kann ich dir aber versichern: Wir haben keine Kapazitäten frei, um irgendwelchen Schwachsinn umzusetzen, der nur Kleinstgruppierungen hilft und gleichzeitig einen großen Teil der Community weiter einschränkt. Der Vorschlag sollte also besser was taugen."


- "..keine Kapazitäten frei.."
- "..andere Meinungen ernst zu nehmen.."
- "..irgendwelchen Schwachsinn..."
- "..der nur Kleinstgruppierungen hilft.."
- "..gleichzeitig einen großen Teil der Community weiter einschränkt.."
- ".. Der Vorschlag sollte also besser was taugen."

Ich werde Dir jetzt nicht aufzeigen, wie viele Fehler Du in deinem Auftreten begangen hast. Statdessen möchte ich Dir helfen und Dir aufzeigen, wie Du in deiner Rolle vielleicht einmal ernst genommen werden wirst.

1. Bedanke Dich bei Wortmeldungen von aktiven Spielern -> Diese sind im Spielgeschehen drinnen und wissen, i.d.R. was los ist und wo eventuell der Schuh drückt
1a. Aktive Wortmeldungen zeigen Interesse und keinen Angriff auf Dich oder das Spiel
2. Spiele selbst aktiv/ Wenn das nicht geht, habe Member in deinem Team die aktiv spielen -> Die kann man bei solchen Anfragen mit einbinden (unabhängige Meinungen einholen)
3. Bewerte die Wortmeldung der aktiv Spielenden wertfrei mit deiner Expertise (oder der deiner aktiv spielenden Teamkollegen)
4. Wege Pro`s und Kontra's ab -> Teile deine Bedenken aber auch dein Verständnis der Community mit
5. Vermute nicht hinter jeder Wortmeldung, dass er Dir oder GN etwas böses will
6. Wenn Du/ Ihr euch unsicher seid, was Ideen oder Anfragen angeht -> startet Umfragen (Facebook oder GN Startseite) und bindet die Community mit ein

Wenn Du Fragen zu meinem Anliegen bzw. meinem Denkanstoß hast, schreib mich doch bitte gerne privat an, dann erkläre ich dir es gerne.

Aber nun abschließend noch einmal die Bitte an Dich, hier nicht so abstrakt wirkende und unendlich lange Texte zu verfassen, was andere eventuell abschreckt auf meinen eigentlichen Post einzugehen bzw. eine konstruktive Diskussion zu führen.

Vielen Dank und uns allen einen schönen Sonntagabend,
c
Mi casa es su casa

Antworten