Kosten Ally-SV auf Eigen-SV anpassen

Ihr habt eine Idee was wir besser machen können? Hier ist der richtige Ort dafür.

Moderator: GN-Rat-Orga

Antworten
EddyMerckx
Rekrut
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2021, 20:56

Kosten Ally-SV auf Eigen-SV anpassen

Beitrag von EddyMerckx »

Moin zusammen,

in Anlehnung an Sweepers Vorschlag (Punkt 4: viewtopic.php?f=13&t=97) das SV/SB-Verhältnis zur Scangenauigkeit anzupassen würde ich hier gerne einen Alternativvorschlag diskutieren:

Vorschlag: Ally-SV auf den Preis von Eigen-SV anpassen (von 2,5k/6k auf 2k/5k)

Begründung: Es ist "relativ" einfach sich mit SB unscanbar (Sekblock) zu bauen und trotzdem einiges an Flotte zu haben. Ally-SV werden momentan in einigen Allys kaum/nicht gebaut und würden durch die Änderung wieder attraktiver werden. Ich glaube das gerade kleinere Allys davon profitieren würden, da dort momentan oft sich eine Person "opfert" um SV zu bauen. Wenn diese das weiter macht kann sie mit Ally-SV unterstützt werden. Dazu kommt, dass die Ersparnis relativ gering ist und es weiter möglich ist sich unscanbar zu bauen. Nur nicht ganz so einfach bzw. zulasten der Flotte.

Ich würde euch bitten, nur inhaltliche Argumente vorzubringen. Keine "Änderungen sind blöd"-Beiträge bitte. Wenn sich nach einer möglichen Umsetzung herausstellt, dass das eine blöde Idee, kann man sie ja auch wieder rückgängig machen ;-)
Benutzeravatar
Bautram
Fregattenkapitän
Beiträge: 101
Registriert: 03.02.2021, 21:55

Re: Kosten Ally-SV auf Eigen-SV anpassen

Beitrag von Bautram »

Allianz-SVs sind deshalb teurer, weil sie theoretisch von bis zu 24 Membern bezahlt werden. Es wäre für jede Allianz machbar, auch bei aktuellen SV-Preisen, einen Scanner halbwegs brauchbar mit Ally-SVs auszustatten, aber das war bisher selten nötig, weil sich fast immer irgendwo ein User findet, der bereit ist, sein eigenes Einkommen für den SV-Bau zu opfern. Im Optimalfall kostet 1 Allianz-Scanverstärker einen User aktuell 354 Ress. Jeder User könnte alleine mit dem Einkommen aus den Minen jeden Tag 225 Ally-SVs finanzieren. Das wären nach 80 Tagen 18k Ally-SVs. Die wiederum würden schon für ca 75% der User reichen. 18k pro Member, wohlgemerkt. Nur durch Minen. Bei erneuter Preissenkung wären es 292 Ress und damit 62 Ress weniger. Ob das den Braten fett macht?

Eventuell sollten Allianzen hier einfach mal umdenken und sich mit ihren Scannern solidarischer zeigen anstatt sie auszunutzen. Wie schon in Sweepers Thread gesagt:
Ich habe mich mal etwas umgesehen. Halbwegs wahllos 8 Allys angekuckt:
7 davon hatten die Allysteuern auf 0.
3 davon hatten nicht mal Allyscanner ernannt
2 davon hatten weniger AllySVs als die Scanner eigene SVs gebaut hatten
Teamspielgedanke sieht in Bezug aufs Scannen irgendwie anders aus. Und das, wohlgemerkt, ist der Stand der Dinge, nachdem die Preise vor einigen Runden bereits gesenkt wurden. Auch damals war der Gedanke "wenn man die Preise senkt, dann bauen mehr Allianzen Ally-SVs" .. nein, tun sie offenbar nicht wirklich. Ich habe gerade noch mal schnell durchgeklickt. Nur 4 Allianzen in GN nehmen den SV-Bau halbwegs ernst, ein großer Teil macht im Prinzip gar nichts. Es ist weiterhin einfacher, einzelne User "bluten" zu lassen, die eigene Flotte auszubauen und die Kassen für Notdeff gefüllt zu haben, als die Steuern mal 2-5% anzuheben und kontinuierlich Ress in Aufklärung zu investieren. Eine weitere Absenkung wirkt unter Berücksichtigung der möglichen Ersparnis pro User auf mich daher wenig zielführend - auch wenn die Ersparnis pro User/AllySV bei kleineren Allianzen natürlich höher ausfallen würde.

Sweeper hat gerade in Discord angesprochen, dass die Ally-SVs ganz früher mal genau so teuer gewesen sein sollen wie normale SVs, was damals dazu führte, dass es so viele davon gab, dass Scanblocker scheinbar sinnlos wurden, weshalb dann die Preise angehoben wurden. Das sollte man ebenfalls im Blick haben.

Man sollte auch nicht vergessen, dass AllySVs den Vorteil haben, dass sie "mobil, unpfändbar und treu" sind. Ist der Scanner mal nicht da oder wird inaktiv, können die SVs verschoben werden. Wird der Scanner gesperrt, sind Allianz-SVs von keiner Strafe betroffen. Verlässt der Scanner die Allianz und wechselt zum Gegner, bleiben die SVs bei der Allianz. Das kann einen Aufpreis durchaus rechtfertigen.

Aus Prinzip: Diese Änderung ist blöd! ;)
Oder, naja.. zumindest ist die Preisvorstellung halt aus meiner Sicht eher suboptimal. Vielleicht sollte man eher über "Anreize" nachdenken, dieses Feature endlich zu nutzen, denn die Zahlen sind ja an sich nicht so furchterregend, dass man wirklich tätig werden muss. Und wenn man schon unbedingt glauben will, dass eine weitere Preissenkung plötzlich Wirkung zeigen wird, sollten die Kosten trotzdem noch über dem Preis normaler SVs liegen, eben weil siehe oben.
phiL
Jägerpilot
Beiträge: 26
Registriert: 16.02.2021, 14:35

Re: Kosten Ally-SV auf Eigen-SV anpassen

Beitrag von phiL »

Ich glaube Bautram hat Recht: Ally-SVS müssen mehr kosten als normale SVS aus den genannten Gründen.

Wenn Allys stattdessen lieber auf einzelne Vertrauen, die "sich opfern", dann ist das sicherlich ne taktische Entscheidung und ok.
EddyMerckx
Rekrut
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2021, 20:56

Re: Kosten Ally-SV auf Eigen-SV anpassen

Beitrag von EddyMerckx »

Gehen wir davon aus, die Galas haben 5% Steuern (ist ja wohl der "Standard"). Und die Ally setzt den Satz auf 50% (eher nicht Standard). Dann werden bei 16 Spielern ("Standard") 40% der Einnahmen eines Durchschnittsspielers in die Allykasse gespült. Das heißt, ein (Ø-)Spieler könnte mit der Hälfte seiner Einnahmen mehr SB bauen als die Ally in Ally-SV steckt (die dann ja momentan auch noch teurer sind als SB). Und das wäre dann nur für eine Scanart, man braucht eine zweite Ally, die das für die andere macht.

Wenn wir jetzt sagen, die Ally hat 24 Spieler, wären es 60%. Allerdings sind die SV dann auch nur für einen Scanner. Der BND-Partner hat dann nur 8 Spieler und die andere Scanart wird vernachlässigt.

Was da noch überhaupt nicht betrachtet wird, dass 1 SB "wertvoller" ist/mehr bringt als 1 SV.

Spieler in der aktiveren Hälfte GNs können sich recht einfach unscanbar bauen. Und müssen dabei nicht mal so unglaublich stark auf Flotte verzichten..

Mein Vorschlag würde da auf zwei Arten helfen: Es gibt mehr SV, das erhöht den Druck (etwas) auf SBler und alleine dadurch, dass Ally-SV nicht teurer wären als Eigen-SV, würde das mehr dazu animieren, welche zu bauen. Die Senkung ist gering, aber hat sicher Einfluss, da die psychologische Schwelle "sie sind teurer" wegfällt. Der Mensch fährt gerne Kilometer weit zur Tankstelle um 2 Cent/Liter zu sparen. Auch wenn der Spritverbrauch bis zur Tankstelle höher ist als die Ersparnis. Von der Abnutzung etc. ganz zu schweigen. Unser Handeln ist stark von Symbolik geprägt. Ich glaube auch hier.

Und erneut: Wenn es sich als blöd herausstellt, kann man es wieder rückgängig machen.
Bautram hat geschrieben: 20.07.2021, 23:47 Sweeper hat gerade in Discord angesprochen, dass die Ally-SVs ganz früher mal genau so teuer gewesen sein sollen wie normale SVs, was damals dazu führte, dass es so viele davon gab, dass Scanblocker scheinbar sinnlos wurden, weshalb dann die Preise angehoben wurden. Das sollte man ebenfalls im Blick haben.
Dort haben nicht nur 16 Spieler in Ally-SV investiert. Ally-SV sind momentan deutlich schwächer als damals (trotz der geringeren Kosten)

Du schlägst andere Anreize vor. Was zum Beispiel? Mir fällt keiner ein, der Ally-SV attraktiver machen würde.
phiL
Jägerpilot
Beiträge: 26
Registriert: 16.02.2021, 14:35

Re: Kosten Ally-SV auf Eigen-SV anpassen

Beitrag von phiL »

Wie das Verhältnis und Quoten von SVs zu SBs sind etc. haben wir ja auch im anderen Thread schon mal diskutiert, brauchen wir glaube ich nicht nochmal alles wiederholen.

Mich würde mal die Meinung eines aktiven SBSlers interessieren
Benutzeravatar
Bautram
Fregattenkapitän
Beiträge: 101
Registriert: 03.02.2021, 21:55

Re: Kosten Ally-SV auf Eigen-SV anpassen

Beitrag von Bautram »

EddyMerckx hat geschrieben: 21.07.2021, 10:33 Gehen wir davon aus, die Galas haben 5% Steuern (ist ja wohl der "Standard"). Und die Ally setzt den Satz auf 50% (eher nicht Standard). Dann werden bei 16 Spielern ("Standard") 40% der Einnahmen eines Durchschnittsspielers in die Allykasse gespült. Das heißt, ein (Ø-)Spieler könnte mit der Hälfte seiner Einnahmen mehr SB bauen als die Ally in Ally-SV steckt (die dann ja momentan auch noch teurer sind als SB). Und das wäre dann nur für eine Scanart, man braucht eine zweite Ally, die das für die andere macht.
Wenn wir jetzt sagen, die Ally hat 24 Spieler, wären es 60%. Allerdings sind die SV dann auch nur für einen Scanner. Der BND-Partner hat dann nur 8 Spieler und die andere Scanart wird vernachlässigt.
Der GN-Durchschnitt liegt aktuell bei 1330 Exen und 2516 SBs.
Liegen die Steuern bei 5% in der Gala und 50% in der Ally, so kann eine Ally jeden Tag durchschnittlich 195 Ally-SVS pro Gala bauen.
Um einen User mit durchschnittlich viel SBs 100% scannen zu können, benötigt man 6290 SVs. Eine Ally aus 8 Membern braucht bei 5%/50% ca 32 Tage, um dafür ausreichend SVs gespart zu haben. Bei 16 Membern wären es schon nur noch 16 Tage. Eine Ally mit 24 Membern und 10%/50% Steuern würde das sogar in 5 Tagen schaffen. Würde man die Kosten senken, läge der benötigte Zeitraum zwischen 27 und 4 Tagen.

Und jetzt setzen wir 2516 SBs mal in Relation: Letzte Runde wäre man damit auf Platz 88 der HoF gelandet. Aktuell 5 Tage moderate Steuern in einer vollbesetzten Ally reichen also, um selbst am Rundenende noch ca. 80% der User in einer Scanrichtung scannen zu können. Warum sollte eine Allianz das nicht einfach mal in Betracht ziehen?

Oder mal ein anderes Beispiel: 6290 Ally-SVs kosten rund 53,5 Mio Ress. Das ist eine übliche Größenordnung für Notdeff-Ausschüttungen. Warum haben Allianzen ein Problem damit, Ress in Ally-SVs zu stecken und verzichten dann lieber auf die Flotte eines Members, haben aber kein Problem damit, mangels Deff die Ress in AJ zu pumpen?

EddyMerckx hat geschrieben: 21.07.2021, 10:33Was da noch überhaupt nicht betrachtet wird, dass 1 SB "wertvoller" ist/mehr bringt als 1 SV.

Spieler in der aktiveren Hälfte GNs können sich recht einfach unscanbar bauen. Und müssen dabei nicht mal so unglaublich stark auf Flotte verzichten..
Es ist absolut legitim, dass Spieler versuchen, sich unscanbar zu bauen. SBs sind an der Stelle aber privat finanziert und kein Gemeinschaftsprojekt.
Man braucht ja nicht tatsächlich das 2,5-fache für einen Scan, auch weniger SVs können schon reichen, um einen ausreichenden Eindruck zu erhalten. Und wenn bis zu 24 Member es nicht schaffen, das ca. 2,5fache eines einzelnen Users in Aufklärung zu stecken, dann ist nicht das System schuld und dann sind nicht die Preise zu hoch, dann haben diese 24 Member einfach andere Prioritäten. Dann müssen diese aber eben auch damit leben, dass es mal dazu kommen kann, dass sie jemanden nicht scannen können.
EddyMerckx hat geschrieben: 21.07.2021, 10:33Mein Vorschlag würde da auf zwei Arten helfen: Es gibt mehr SV, das erhöht den Druck (etwas) auf SBler und alleine dadurch, dass Ally-SV nicht teurer wären als Eigen-SV, würde das mehr dazu animieren, welche zu bauen. Die Senkung ist gering, aber hat sicher Einfluss, da die psychologische Schwelle "sie sind teurer" wegfällt. Der Mensch fährt gerne Kilometer weit zur Tankstelle um 2 Cent/Liter zu sparen. Auch wenn der Spritverbrauch bis zur Tankstelle höher ist als die Ersparnis. Von der Abnutzung etc. ganz zu schweigen. Unser Handeln ist stark von Symbolik geprägt. Ich glaube auch hier.
Ich glaube, dass der Druck auf SBler überhaupt nicht erhöht werden muss. Warum besteht hier Bedarf?
Soweit ich das sehe, passiert etwa folgendes: Die paar "unscannbaren" User bauen noch mehr SBs und noch weniger Flotte. Dadurch steigt wieder der Bedarf an noch mehr SVs und wir reden in ein paar Monaten über erneute Preissenkungen. Oder die Flotten der SBler werden so klein, dass es im Endeffekt egal ist, mit was sie durch die Gegend fliegen. Man nimmt einfach zur Kenntnis, dass da noch irgendeiner rumdümpelt. Oder es wird so schwierig, unscannbar zu sein, dass diese Spielweise ausstirbt. Warum man das forcieren sollte weiß ich nicht, jedenfalls wird dann automatisch auch wieder der Bedarf an SVs sinken.
Und wenn wir schon bei der Psychologie sind: Die Frage, die sich aktuell ein großer Teil der Allianzen und deren Member stellt, ist: Warum soll man kollektiv für etwas zahlen, wenn man die Kosten auch einfach einem einzelnen "Deppen" auferlegen kann? Ich glaube nicht, dass sich die Antwort dadurch ändert, dass sich die Kosten der Allgemeinheit minimal senken würden. Ich lasse an der Tankstelle auch lieber meinen Bruder bezahlen - egal ob der Liter nun 1,50 oder 1,40 € kostet...
EddyMerckx hat geschrieben: 21.07.2021, 10:33 Und erneut: Wenn es sich als blöd herausstellt, kann man es wieder rückgängig machen.
Das ist aus meiner Sicht ein maximal beknacktes Argument. Es spricht ja nichts gegen sinnvolle Änderungen. Aber blanker Aktionismus kostet alle nur unnötige Zeit und Nerven. Vorher mal nachdenken und sauber vorbereiten hätte GN in vielen Situationen eine Menge Ärger erspart. Nicht zuletzt bei dem Experiment mit den Tickzeiten. :shock:
EddyMerckx hat geschrieben: 21.07.2021, 10:33
Bautram hat geschrieben: 20.07.2021, 23:47 Sweeper hat gerade in Discord angesprochen, dass die Ally-SVs ganz früher mal genau so teuer gewesen sein sollen wie normale SVs, was damals dazu führte, dass es so viele davon gab, dass Scanblocker scheinbar sinnlos wurden, weshalb dann die Preise angehoben wurden. Das sollte man ebenfalls im Blick haben.
Dort haben nicht nur 16 Spieler in Ally-SV investiert. Ally-SV sind momentan deutlich schwächer als damals (trotz der geringeren Kosten)
Du schlägst andere Anreize vor. Was zum Beispiel? Mir fällt keiner ein, der Ally-SV attraktiver machen würde.
Auch früher gab es nicht nur Allianzen mit 50-60 Membern ;) Und ob selbst in diesen Groß-Allys damals im Endeffekt auch wirklich hohe Steuern galten und diese auch zu großen Teilen in SVs flossen kann heute niemand mehr verlässlich sagen. Das Kernproblem bleibt jedenfalls: Werden SVs plötzlich zu billig und zur Massenware, sind SBs plötzlich wertlos. Berechnungen siehe oben.

Anreize? Da hat die Fantasie doch erst einmal freien Lauf. Ob das nun jeweils sinnvoll ist oder nicht, muss man evtl mal separat diskutieren:
- Man könnte Scanbezahlungen strenger regulieren (oder für Allyscanner deregulieren). z. B. Allyscanner, die auch tatsächlich über Ally-SVs verfügen, dürfen den gewohnten 3fachen Scanpreis erhalten, alle anderen maximal den 2fachen.
- Ich kann mir auch vorstellen, dass es nervig ist, Ally-SVs erst 150 Minuten bauen und dann noch mal 450 Minuten transferieren zu müssen und dass es zur Attraktivität Beiträgt, die Bau- und Transferzeit zu verkürzen.
- Es war mal angedacht, jeden Scan eines Users automatisch in seinem Logbuch abzuspeichern. Man könnte die Idee weiterdenken und jeder Allyscanner mit AllySVs bekommt beim Scannen die Option, Scans in ein "Allianz-Archiv" abzulegen, auf das dann die gesamte Ally Zugriff hätte, ohne dass man die Scans irgendwo extern hochladen oder unformatiert per PM rumschicken muss.
- Man könnte die Bezahlung dann vielleicht sogar (teil-)automatisieren. Einmal wöchentlich erhält der Admiral eine Auswertung, welcher Scanner wie viele Scans für die Allianz gemacht hat und er könnte per Knopfdruck eine angemessene Bezahlung an die jeweiligen Scanner auslösen: Nie mehr selbst rechnen und nie mehr die Gefahr, dass Scanner wegen zu Hoher Bezahlung eine Pushing-Strafe aufgebrummt bekommen.
- Man kann für Allyscanner auch allgemein über mehr Komfort nachdenken, z. B. dass man mit einem Knopfdruck eine komplette Gala scannen kann (gabs meines Wissens nur mal als User-Script für Firefox)
- Oder als Komfortfeature für User: Wenn ein halbwegs aktueller Scan im Ally-Archiv liegt, könnte man User in der Gala-Ansicht irgendwie kenntlich machen
- Da hier im Forum ja auch überlegt wird, die 2. Flotte flexibel zu nutzen, warum sollte man das nicht für Ally-Scanner in Betracht ziehen? Man baut irgendein superteures und supergeheimes Allianz-Aufklärungszentrum, das dann einen Allyscanner mit AllySVs in die Lage versetzt, auch nicht erforschte Scanarten zumindest mit verringerter Effizienz auszuführen. Damit würde auch gleich das Argument "man muss ja sogar 2 Scanner von den Steuern bezahlen" ein Stück weit wegfallen.
- Selbst Basis-Features wie Abbruch des Baus von AllySVs oder "Recall" von im Transfer befindlichen AllySVs fehlen aktuell.

Letztlich bin ich aber der Ansicht, dass Allianzen allein aus Solidarität und wegen des Teamspiel-Gedankens ausreichen Anreiz haben sollten, um ihre Scanner nicht alleine auf den Kosten für SVs sitzen zu lassen. Und, wie gesagt: Ab dem Moment, wo eine Allianz aus bis zu 24 Membern für SVs aufkommt, sollte es eigentlich egal sein, dass ein Ally-SV derzeit 1,5k Ress pro Stück teurer ist. Sie bringen halt jetzt auch schon gewisse Vorteile, die diesen Preis rechtfertigen.
Antworten