KONZEPT: Einführung von systemgesteuerten Accounts

Moderator: GN-Rat-Orga

Antworten
ast126
Jägerpilot
Beiträge: 27
Registriert: 13.02.2021, 10:19

KONZEPT: Einführung von systemgesteuerten Accounts

Beitrag von ast126 »

Wir kennen es alle ( ok ich nicht, da ich nie Cleps forsche :D )
Es gibt einfach zu wenige Ziele in GN.
Die Mittelschicht besteht nicht mehr aus vielen Spielern und die sind inzwischen sehr gut organisiert. Freeroiden ist damit und auch aufgrund der neuen Tickzeiten sehr schwer geworden.

Ich bringe daher erneut eine alte Idee ins Spiel. Ich habe das vor einigen Runden schon in den Staff gebracht. Ich denke es ist etwas was der Rat gut diskutieren kann:

Einführung von systemgesteuerten Accounts
- Anzahl nicht konstant, dafür Anzahl Spieler konstant. Systemaccounts = 1000 - Spieleraccounts
- Systemaccounts haben Schiffe, Orbdeff, Blocker und Exen rondommässig zwiscen Min und Max der Spielerschaft
- Systemaccounts können auf Incs mit einer gewissen Chance mit Bau von Schiffen und Orbdeff reagieren
- Systemaccounts bauen ansonsten zufällig Schiffe, Orbdeff, Exen, Blocker
- Systemaccounts deffen und atten nicht, können jedoch gedefft und geattet werden
- Systemaccounts siedeln in geschlossenen und markierten Galen
- Systemaccounts haben keine Allie

Technisch sehe ich das als machbar an.
Benutzeravatar
phiL
Fregattenkapitän
Beiträge: 60
Registriert: 16.02.2021, 14:35

Re: Einführung von systemgesteuerten Accounts

Beitrag von phiL »

Ich finde die Idee mit "Bots" gut, aber es ist brutal schwer zu balancen, so dass GN nicht zu einem reinen Spiel gegen Bots wird. Im Zweifelsfall werden Bots einfacher zu roiden sein als reale Mitspieler
Systemaccounts haben Schiffe, Orbdeff, Blocker und Exen rondommässig zwiscen Min und Max der Spielerschaft
Ich denke das ist zu weit gefasst. Die Bots sollten nur den Bodensatz darstellen und für die "Unter- bis Mittelschicht" Ziele zum (Wieder-)Aufbau bieten. Es macht keinen Sinn, wenn plötzlich ein Bot-Account knapp unter Max. Exen auftaucht.

Hier müsste mal Sebi Info geben, ob und was davon machbar ist.
Benutzeravatar
Bautram
Fregattenkapitän
Beiträge: 143
Registriert: 03.02.2021, 21:55

Re: Einführung von systemgesteuerten Accounts

Beitrag von Bautram »

ast126 hat geschrieben: 02.03.2021, 06:57 Ich bringe daher erneut eine alte Idee ins Spiel. Ich habe das vor einigen Runden schon in den Staff gebracht. Ich denke es ist etwas was der Rat gut diskutieren kann:

Einführung von systemgesteuerten Accounts
- Anzahl nicht konstant, dafür Anzahl Spieler konstant. Systemaccounts = 1000 - Spieleraccounts
- Systemaccounts haben Schiffe, Orbdeff, Blocker und Exen rondommässig zwiscen Min und Max der Spielerschaft
- Systemaccounts können auf Incs mit einer gewissen Chance mit Bau von Schiffen und Orbdeff reagieren
- Systemaccounts bauen ansonsten zufällig Schiffe, Orbdeff, Exen, Blocker
- Systemaccounts deffen und atten nicht, können jedoch gedefft und geattet werden
- Systemaccounts siedeln in geschlossenen und markierten Galen
- Systemaccounts haben keine Allie

Technisch sehe ich das als machbar an.
Ich kann verstehen, dass Zielmangel ein Problem sein kann. Und wenn es ein Problem ist, sollte man es zu lösen versuchen.

Ich habs aber an verschiedenen Stellen schon gesagt: Ich bin kein Fan von NPCs als Ersatz für richtige Spieler. GN war immer PvP, nicht PvE. GN war immer Teamspiel, nicht Singleplayer. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass es dauerhaft Spaß machen soll, Bots zu roiden, die sich im Zweifel nicht in der Gruppe gemeinsam gegen mich wehren (deffen sich nicht, atten mich nicht) und auch nur möglicherweise unzureichend oder vorhersehbar auf mein Inc reagieren. Ich hätte auch wenig Lust, mich darüber zu "ärgern", dass ein NPC im Falle eines Incs einfach irgendwas "dummes" macht, weil die "KI" nicht schlau genug ist und man deshalb regelmäßig erfolgreich ist. Wäre halt wie Computergegner auf Anfänger-Schwierigkeitsstufe obendrein mit Cheatcodes zu besiegen.

ast sagt es selbst, es ist ein alter Vorschlag und ich habe immer noch Bedenken, dass man das Balancing nicht hinbekommt. Entweder man hat dann einen Haufen NPCs, die so schlechte Ziele sind, dass sie sich nicht lohnen und nicht angegriffen werden. Warum gibt es sie dann? Oder es sind so gute Ziele, dass niemand mehr gegen andere User spielen will. Warum gibt es GN dann als PvP noch?

Ich hätte auch keinerlei Ahnung, wie man dann noch Farming sinnvoll verfolgen können soll. Gut, das ist jetzt kein ausschlaggebendes Argument, aber wäre es Farming, wenn sich jemand nur an zu leicht roidbaren NPCs bedient? Wenn nicht: Warum sollte es ggfs noch verfolgt werden, wenn jemand ein zu leicht roidbares "echtes Ziel" anfliegt?

Aktuell würde "1000 - User = Bots" bedeuten, dass 2/3 des Spiels nicht mehr aus Spielern bestehen. Ich hab keine Ahnung, wie viel Rechenaufwand dahinter stecken würde, aber ich empfinde es als deutlich zu viel, wenn die Galas direkt links und rechts von mir komplett aus NPCs bestehen.
Ich kann nicht beurteilen, wie viel Aufwand das alles sein würde. Ich hoffe, diesen Aufwand steckt man erst einmal versuchsweise in die Suche nach neuen "echten" Spielern, bevor man die Flinte ins Korn wirft.

Aus oben genannten Gründen könnte ich mir vorstellen, dass man NPCs sehr dosiert für spezielle vorab genauer planbare Zwecke einsetzt. Als Ziele im Rahmen von Einsteiger-Tutorials z. B., oder als eine Art Endgegner für eine Communityquest: zu Halloween kommt eine Alien-Rasse zu "Besuch" und wenn die Community es schafft, die Alien-Gala auf 9/9 zu bashen, gibts ne Belohnung (ja, auch das ist jetzt alles andere als ausgereift und muss nicht gut sein^^).
Team-Mitglieder sollten Vorbilder sein. Manche sind es möglicherweise nicht.
Benutzeravatar
phiL
Fregattenkapitän
Beiträge: 60
Registriert: 16.02.2021, 14:35

Re: Einführung von systemgesteuerten Accounts

Beitrag von phiL »

Bautram hat geschrieben: 02.03.2021, 09:18 Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass es dauerhaft Spaß machen soll, Bots zu roiden, die sich im Zweifel nicht in der Gruppe gemeinsam gegen mich wehren (deffen sich nicht, atten mich nicht) und auch nur möglicherweise unzureichend oder vorhersehbar auf mein Inc reagieren. [...]
Ich glaube jedem wäre es lieber, wenn es genug menschliche Mitspieler gäbe, gibt es aber halt nicht und wird es auf absehbare Zeit auch nicht geben.
Aktuell würde "1000 - User = Bots" bedeuten, dass 2/3 des Spiels nicht mehr aus Spielern bestehen. Ich hab keine Ahnung, wie viel Rechenaufwand dahinter stecken würde, aber ich empfinde es als deutlich zu viel, wenn die Galas direkt links und rechts von mir komplett aus NPCs bestehen.
Ich kann nicht beurteilen, wie viel Aufwand das alles sein würde.
Über die grundsätzliche Machbarkeit müsste halt sebi mal etwas sagen.
Ich hoffe, diesen Aufwand steckt man erst einmal versuchsweise in die Suche nach neuen "echten" Spielern, bevor man die Flinte ins Korn wirft.
Das Eine schließt das Andere ja nicht aus bzw. würde völlig unabhängig voneinander laufen.

Nochmal: die Bots sollen ja für "normale" aktive Allianzen im Normalfall gar keine Ziele darstellen, sondern lediglich für kleine / gebashte / neue Spieler. Balancing wäre sehr schwer, klar. Aber auch das ist kein Grund es nicht wenigstens mal zu versuchen. Ohne praktischen Einsatz ist alles nur graue Theorie. Wir können uns hier den Mund fusselig reden, wie es im täglichen Alltag aussehen würde, welche Exploit möglich wären etc. würde man nur über den praktischen Einsatz herausfinden können
rixor
Rekrut
Beiträge: 3
Registriert: 03.02.2021, 06:47

Re: Einführung von systemgesteuerten Accounts

Beitrag von rixor »

Bin gegen Bots, weil das ist wohl gemeint mit Systemgesteuerten Accounts.
Durch die jahrelange Änderung der regeln zum Nachteil der halbaktiven Mittelklasse, sind diese Leute verschwunden. Auch unter den neuen Betreibern scheint es so zu sein, dass dies so weitergeht. Also werden wohl weiterhin die Semiaktiven das Spiel verlassen.
botes
Rekrut
Beiträge: 2
Registriert: 08.04.2021, 19:39

Re: Systemgesteuerte Accounts

Beitrag von botes »

Das deffen und atten der bots wäre schon gut
Benutzeravatar
phiL
Fregattenkapitän
Beiträge: 60
Registriert: 16.02.2021, 14:35

Re: Systemgesteuerte Accounts

Beitrag von phiL »

Die "Kunst" wäre vermutlich die Bots so zu implementieren, dass sie nicht vorhersehbar und damit "missbrauchbar" wären. Hier wäre sicherlich einiges an Testarbeit notwendig
Benutzeravatar
Bautram
Fregattenkapitän
Beiträge: 143
Registriert: 03.02.2021, 21:55

Re: Systemgesteuerte Accounts

Beitrag von Bautram »

Der Vorschlag ist, dass die "Bots" regelmäßig Exen bauen und anhand bestimmter Schemata auch Flotte, Orbdeff und SBs.. wie will man einerseits das machen und es andererseits unvorhersehbar halten?
Wie schafft man die Balance zwischen "mehr Ziele" und "nicht missbrauchbar"?

Die Diskussion zieht sich mit Unterbrechungen seit Jahren und es hat bisher niemand eine Lösung für diese Frage(n) gehabt.

Aber ok, nehmen wir das mal so hin. Dann unterliegen Bots immernoch den üblichen Bauzeiten und Baukosten, sind ggfs. scanbar, unterliegen der gewohnten Punkteberechnung etc. Und ich nehme mal an, dass Bots sich auch an Forschungsstände halten und bei der Flottenzusammensetzung eventuell drauf geachtet wird, dass die irgendwie Sinn ergeben kann (auch, wenn man vllt mehrere Modelle vorsieht) und vielleicht achtet man darauf, dass Bots unter Att nicht unbedingt Exen sondern eher Orbdeff bauen.. und natürlich sollen sie wohl kaum so stark werden, dass sie die Runde gewinnen und die HoF dominieren. Und keine Ahnung, was es nicht noch alles für Einschränkungen gibt, die so einen Bot Stückchen für Stückchen von "alles Zufall" in Richtung "vorhersehbare Schemata" bewegen.

Ein Bot, den ich längere Zeit beobachten kann, könnte damit durchaus ein Stück vorhersehbar werden. Möglicherweise vorhersehbar genug. Selbst wenn ein gewisser Zufall im Spiel ist.

//Post zusammengeführt und gekürzt. phiL
Team-Mitglieder sollten Vorbilder sein. Manche sind es möglicherweise nicht.
cranK
Rekrut
Beiträge: 7
Registriert: 16.07.2021, 09:34

Re: Systemgesteuerte Accounts

Beitrag von cranK »

botes hat geschrieben: 05.09.2021, 07:17 Das deffen und atten der bots wäre schon gut
Hi botes,

deffen kann sicherlich ein möglicher Aspekt werden.
Atten muss nun aber wirklich kein Feature der Bots werden. Ich denke, das bekommen wir dann doch ganz gut untereinander hin. :D

In erster Linie sehe ich folgende Zielstellung hinter der Implementierung von NPC's:
1) Re-Aktivierung von alteingesessenen "Chillern", welche damit hoffentlich mal wieder SPASS und FREUDE am Freeroiden entwickeln
2) "Entlastung" der kleineren "Chiller-Allys"
3) Freeroid-Action für kleinere Accounts u/o kleine Allies, welche keinen Bock auf 24/7 Kriegsshit haben

Bezüglich Missbrauch von Bots:
Nennen wir den RL-Spieler mal Peter.
Peter checkt nach 4 Wochen wann die Bots initen und wann sie Orb / Fleet nachbauen (sollte das überhaupt möglich sein!).
Peter roidet die Bots auf fiese Art und Weise und hat so in kürzester Zeit 5k Exen erbeutet.
Ein anderer Spieler, nennen wir ihn Frosta, wird auf Peter aufmerksam.
Frosta roidet Peter -> Mehr Action -> Mehr Roids.

Selbst wenn wir das auf eine Ally hochskalieren und eine ganze Ally roidet 14 Tage lang nur Bots.
Ergebnis ist doch das gleiche -> Ally 1 attet Ally 2 und möchte deren Extraktoren.

Stand jetzt ist doch ein freeroiden quasi unmöglich. Wenn keine "Massatts" organisiert werden, passiert relativ wenig.
Blenden wir dieses sinnbefreite Flottengeschiebe zu Beginn einer Runde mal aus.

cheers,
c
profsnake
Jägerpilot
Beiträge: 16
Registriert: 20.03.2021, 10:54

Re: KONZEPT: Einführung von systemgesteuerten Accounts

Beitrag von profsnake »

Ich kenne mich jetzt mit dem MH Sytem und Code und sowas wenig aus aber wenn es möglich ist Schiffe / exxen abzuziehen müsste es doch evtl. auch möglich sein Schiffe / exxen zu generieren...

Eine mögliche Idee zur Lösung wäre also, dass jemand vom Team oder jemand, der für diese Aufgabe neu ins Team rein kommt, eine gewisse Anzahl an "bot accounts" regelmäßig mit Extraktoren / Schiffen versorgt... Idealerweise hätte er auch die Möglichkeit zufällige Flottenbewegungen zu steuern (galaintern deffen wenn zufällig inc bemerkt wird)
Benutzeravatar
Bautram
Fregattenkapitän
Beiträge: 143
Registriert: 03.02.2021, 21:55

Re: KONZEPT: Einführung von systemgesteuerten Accounts

Beitrag von Bautram »

Möglich ist das durchaus, aktuell aber nicht implementiert. Man könnte als Team-Mitglied aktuell aber den Umweg gehen und Gutscheine erstellen für Flotte, Ress, SBs und Exen, und die Accs könnten die jeweils einlösen.
Die Frage ist halt, warum ein Team-Mitglied seine Zeit damit verbringen sollte, "Multis" zu betreiben. Warum kein Team-Mitglied dafür abstellen, echte neue Spieler zu finden? Irgendwie scheint das nicht mal eine bedenkenswerte Option zu sein... Ich möchte auch gar nicht irgendwem irgendwas unterstellen, aber wenn die Aktionen der Accounts auch noch an der Aktivität einer Person hängen und jeder weiß, wer dafür zuständig ist, wird die ganze Sache halt auch wieder vorhersehbar.
Team-Mitglieder sollten Vorbilder sein. Manche sind es möglicherweise nicht.
Sweeper
Jägerpilot
Beiträge: 25
Registriert: 03.02.2021, 17:09

Re: KONZEPT: Einführung von systemgesteuerten Accounts

Beitrag von Sweeper »

ABSTIMMUNGSERGEBNIS

Angenommen durch Abstimmung hier
Antworten